Hendrik Röhrs aus Benefeld ist als einer von drei Regisseuren, Kameramann und Cutter maßgeblich an einer sechsteiligen DAZN-Doku über den Wiederaufstieg der Grün-Weißen beteiligt gewesen.

Benefelder ist plötzlich mittendrin im inneren Werder-Zirkel

Hendrik Röhrs kommt aus Benefeld. Sein Künstlername lautet Henrik Paro. Er lebt in Bremen und ist einer von drei Regisseuren der sechsteiligen Dokumentation “Ein Jahr Zweite Liga - Die Werder Doku”, die auf dem Sport-Streamingportal DAZN zu sehen ist. Obendrein war er maßgeblich als “Cutter” für den Schnitt zuständig. Er ist selbst Werder-Mitglied, glühender Fan und berichtet gegenüber der WZ voller Euphorie über das außergewöhnliche Filmprojekt. Foto: Oetjen
Hendrik Röhrs kommt aus Benefeld. Sein Künstlername lautet Henrik Paro. Er lebt in Bremen und ist einer von drei Regisseuren der sechsteiligen Dokumentation “Ein Jahr Zweite Liga - Die Werder Doku”, die auf dem Sport-Streamingportal DAZN zu sehen ist. Obendrein war er maßgeblich als “Cutter” für den Schnitt zuständig. Er ist selbst Werder-Mitglied, glühender Fan und berichtet gegenüber der WZ voller Euphorie über das außergewöhnliche Filmprojekt. Foto: Oetjen
BENEFELD - 26. August 2022 - 13:59 UHR - VON HEIKO OETJEN

Und am Ende gab es - zum Glück - ein Happy End für den SV Werder Bremen und damit auch für Hendrik Röhrs aus Benefeld. “Dass wir am 15. Mai durch den 2:0-Sieg gegen Jahn Regensburg den direkten Wiederaufstieg in die Erste Bundesliga feiern durften,

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung