/benzer-bierlaune-bringt-groe-summe-fr-guten-zweck_111_112144217-21-.html/ / 1

Rund 2800 Euro bei Benefiz-Kick für Ukraine-Hilfe und Unicef erspielt.

Benzer Bierlaune bringt große Summe für guten Zweck

EIn Benefizspiel in Benzen brachte die stolze Summe von rund 2800 Euro für Kinderhilfe Kovel in Walsrode und für Unicef. Foto: Privat
EIn Benefizspiel in Benzen brachte die stolze Summe von rund 2800 Euro für Kinderhilfe Kovel in Walsrode und für Unicef. Foto: Privat
BENZEN - 15. März 2022 - 16:22 UHR - VON REDAKTION

Wie sinnvoll so manche Bierlaune sein kann, zeigt ein Fußballspiel, welches auf dem Bolzplatz in Benzen ausgetragen wurde. Vor einigen Jahren wurde bei einem geselligen Abend eine Benzer Spaßmannschaft gegründet, und seitdem kickten zwei Handvoll Benzer mehr oder weniger regelmäßig gegen das runde Leder. Aus einer zweiten Bierlaune heraus wurde beschlossen, dass der Trainingsstand bei einem Freundschaftsspiel gegen eine Spaßmannschaft aus Fulde/Schneeheide/Ebbingen unter Beweis gestellt werden sollte. Diese Idee griff der Benzer Timo Preiß - selbst Teil der Benzer Spaßmannschaft - nun wieder auf, und organisierte kurzerhand ein Benefizspiel für die Ukraine. Alle anderen Mitspieler aus der Mannschaft packten tatkräftig mit an, allen voran Simon Behr.

Das Spiel hat beiden Mannschaften und den Zuschauern viel Spaß gemacht. Dass die Gastgeber mit 5:9 verloren, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Dies war aber nur Nebensache - stolz waren alle, zusammen innerhalb von zwei Stunden 2806,62 Euro gesammelt zu haben. Die Summe wurde aufgeteilt und an den Verein Kinderhilfe Kovel in Walsrode sowie an Unicef gespendet. Und alle freuten sich, gezeigt zu haben, dass man mit relativ wenig Aufwand viel erreichen kann.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.