/ein-poetischer-lebenslauf_307_112196152-21-.html/ / 1

Die Kulturinitiative Soltau lädt ein zum Abend rund um Schriftsteller, Drehbuchautor und Kabarettdichter Erich Kästner.

Ein poetischer Lebenslauf

Gute Zusammenarbeit: Jochen Gros hat unter die Verse eine Musik gelegt, und gemeinsam haben die Rezitatoren und der Musiker einen abwechslungsreichen Abend gestaltet. Foto: Kulturinitiative Soltau
Gute Zusammenarbeit: Jochen Gros hat unter die Verse eine Musik gelegt, und gemeinsam haben die Rezitatoren und der Musiker einen abwechslungsreichen Abend gestaltet. Foto: Kulturinitiative Soltau
SOLTAU - 20. Oktober 2022 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Einen Lebenslauf mit Geschichten von Erich Kästner, vorgetragen von Wilhelm Ruhkopf und Eberhard Gros, präsentiert die Kulturinitiative Soltau am Freitag, 4. November, ab 20 Uhr in der Kantine, Unter den Linden, in Soltau. Die musikalische Begleitung übernimmt Jochen Gros.

“Wird’s besser, wird’s schlimmer?, fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich”. Diese “Lebensweisheit”, die Erich Kästner in einem seiner Epigramme dem geneigten Leser übermittelt, macht deutlich, wie steinig - ja lebensgefährlich - ein Lebensweg sein kann. Das Leben hat viele unbekannte Stationen und der Mensch muss mit diesen verschiedenen, vom Schicksal vorgegebenen, Lebensabschnitten fertig werden. Emil Erich Kästner (geboren am 23. Februar 1899 in Dresden; gestorben am 29. Juli 1974 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Kabarettdichter. Seine publizistische Karriere begann während der Weimarer Republik mit gesellschaftskritischen und antimilitaristischen Gedichten, Glossen und Essays in verschiedenen renommierten Periodika jener Zeit. Kästner hat für jeden gewöhnlichen oder ungewöhnlichen Moment des Lebens mindestens ein passendes Gedicht, sodass es möglich ist, einen poetischen Lebenslauf bestehend aus Kästners Gedichten vorzutragen.

Jochen Gros hat unter die Verse eine passende Musik gelegt und gemeinsam haben die Rezitatoren und der Musiker einen abwechslungsreichen poetischen Abend gestaltet. Tickets gibt es für fünf Euro zuzüglich Gebühren bei der Soltau Touristik oder über die Webseite der Kulturinitiative unter www.kulturinitiative-soltau.de/.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: