/gerda-vejle-pfeift-auf-grenzen_307_112200795-21-.html/ / 1

Die Berliner Frauenband kommt erstmals in den Rethemer Burghof - mit Liedern in unterschiedlichen Sprachen.

“Gerda Vejle” pfeift auf Grenzen

Zwischen Idylle und Desaster: Doch am Ende setzt sich der Humor durch, verspricht die Band. Foto: Burghof-Verein
Zwischen Idylle und Desaster: Doch am Ende setzt sich der Humor durch, verspricht die Band. Foto: Burghof-Verein
RETHEM - 09. November 2022 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

“Gerda Vejle” ist ein Trio aus Berlin, das sich vergnügt durch Genregrenzen bewegt und unbekannte und bekannte Songs (zum Beispiel von Element of Crime) mit akustischen Instrumenten und sehr viel Leidenschaft covert. “Gerda Vejle” sind Myriam Kammerlander (Harfe, Nyckelharpa, Ukulele und Gesang), Judith Retzlik (Geige, Gitarre, Akkordeon, Trompete und Gesang) und Anne Drees (Kontrabass, Klarinette und Gesang).

Dadurch, dass Judith Retzlik Kontakte in den Heidekreis, genauer gesagt in die Samtgemeinde Rethem hat, kam die Idee auf, die Band für ein Konzert an der Aller zu gewinnen. Am Sonnabend, 12. November, ab 19 Uhr ist es so weit: Das Trio spielt zum ersten Mal im Burghof Rethem.

Was die Band, die sich extra aus Berlin auf den Weg nach Rethem macht, im Gepäck hat? Drei Frauen, drei Stimmen und viele Sprachen und Instrumente, einige davon sogar selber gebaut. Mit Harfe, Nyckelharpa, Ukulele, Geige, Gitarre, Akkordeon, Trompete, Kontrabass, Klarinette und drei wunderbaren Stimmen entsteht so ein ganz eigener Klang, der das Publikum in der besonderen Akustik des Burghof-Gewölbes verzaubern wird. In ihrer Musik teilt “Gerda Vejle” Momente von Verletzlichkeit und Nähe, die sich zwischen Idylle und Desaster bewegen und das Publikum zum Teil auch in kontemplative Stimmungen bringen - bis die Zeit wieder schwungvoll angeschubst wird und sich die feinen humorvollen Elemente durchsetzen.

Es darf also auch gelacht und gejubelt werden beim Konzert - und vielleicht möchte der eine oder andere Gast sogar noch tanzen ... Damit das Burghof-Team besser planen kann, wird um vorherige Anmeldungen unter info@burghof -rethem.de gebeten.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden zur Deckung der Kosten sind erwünscht.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: