Walsrode kann in der Fußball-Bezirksliga den Kantersieg nach roter Karte gegen den Fleestedter Keeper nicht richtig feiern, weil Konkurrent Eintracht Elbmarsch auch siegt und weiter die Nase vorn hat.

Germania muss trotz 8:1-Triumph weiter zittern

Marco Petermann (r.) erzielte drei Treffer für Germania Walsrode bim 8:1-Heimsieg gegen den am Ende einbrechenden Absteiger TuS Fleestedt, der zu Beginn der Partie sogar die bessere Mannschaft war. Doch die SGW muss nach dem 3:2-Sieg von Konkurrent Eintracht Elbmarsch beim SV Altencelle weiter um den Klassenerhalt bangen. Foto: Oetjen
Marco Petermann (r.) erzielte drei Treffer für Germania Walsrode bim 8:1-Heimsieg gegen den am Ende einbrechenden Absteiger TuS Fleestedt, der zu Beginn der Partie sogar die bessere Mannschaft war. Doch die SGW muss nach dem 3:2-Sieg von Konkurrent Eintracht Elbmarsch beim SV Altencelle weiter um den Klassenerhalt bangen. Foto: Oetjen
WALSRODE - 22. Mai 2022 - 18:27 UHR - VON HEIKO OETJEN

“Das tut richtig weh!”, zuckte Carsten Meyer, Co-Trainer von Germania Walsrode, nach dem Abpfiff der Fußball-Bezirksliga-Partie gegen den TuS Fleestedt mit den Schultern. Doch damit meinte er natürlich nicht den 8:1-Sieg seiner Mannschaft

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung