/germania-walsrode-spendet-fr-ukraine-hilfe_111_112143781-21-.html/ / 1

Viele Aktionen für Anlaufstelle auf Hademstorfer Campingplatz

Germania Walsrode spendet für Ukraine-Hilfe

Germania Walsrode hat am Wochenende viel auf die Beine gestellt, um für die Ukraine-Hilfe Geld und Spenden zu sammeln. Die U8 von Germania Walsrode organisierte ein Benefizspiel gegen die JSG Leinetal (Bild). Fotos: Germania Walsrode
  • Bild 21
Germania Walsrode hat am Wochenende viel auf die Beine gestellt, um für die Ukraine-Hilfe Geld und Spenden zu sammeln. Die U8 von Germania Walsrode organisierte ein Benefizspiel gegen die JSG Leinetal (Bild). Fotos: Germania Walsrode
WALSRODE - 14. März 2022 - 17:12 UHR - VON HEIKO OETJEN

Auch der Fußball-Verein Germania Walsrode hat sich am vergangenen Wochenende in den Dienst der guten Sache gestellt und Aktionen für die Ukraine-Hilfe vor Ort organisiert. So trug die U8-Junioren-Mannschaft der SGW ein Benefizspiel gegen die JSG Leinetal aus und spendete den Erlös für den Campingplatz Allertal in Hademstorf. Dort sind bereits neun Familien aus dem Kriegsgebiet angekommen und müssen entsprechend ausgestattet und versorgt werden. Laut Rasa Hoffmann, Inhaberin des Campingplatzes, sollen es bis zu 17 Familien werden.

Jugend-Teams sammeln Geld

Aufgestockt wurde die Geldspende noch von der U13-Mädchenmannschaft von Germania Walsrode. So sind insgesamt 600 Euro zusammen gekommen, “um den Menschen Hoffnung zu geben und Rasa Hoffmann zu unterstützen.”, wie SGW-Sprecher Roland Bahr erklärt.

Parallel gab es durch die Germanen im Grünenthal-Stadion eine kurzfristig organisierte Sammelaktion von Sachspenden für die Familien, die in Hademstorf Unterschlupf gefunden haben. Unter anderem der Radiosender FFN hatte am Sonnabend einen entsprechenden Aufruf gestartet.

Sachspenden im Grünenthal gesammelt

Es gab einen regelrechten Ansturm von Spendenwilligen aus Walsrode und der Umgebung. Verschiedene Kinderfahrräder, Kleidung, Hygiene-Artikel und vieles mehr wurde ins Stadion gebracht. Das Vereinsheim der SGW füllte sich in Windeseile. So konnten nach Abschluss der Aktion die beiden Vereinsbusse bis unters Dach vollgepackt und dann zum Hademstorfer Campingplatz gefahren werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.