Das verletzte Walsroder Fußball-Urgestein Christian Strehl spricht im WZ-Interview über Selbstkritik, Eigenverantwortung und weiter beschworenen Glauben an den Bezirksliga-Klassenerhalt.

Germanias Abstiegsalarm: “Das muss für jeden Spieler ein Hallo-Wach-Effekt sein”

Den Kopf tief im Jackenkragen vergraben: Der verletzte Germania-Abwehrkopf Christian Strehl, rechts neben seinem Cousin Gerrit Strehl, spürte auf den Zuschauerrängen nicht nur witterungsbedingt einen rauen Wind im Grünenthal-Stadion. Schon zum Auftakt der Bezirksliga-Abstiegsrunde hat sich die Abstiegsgefahr für Germania mächtig verschärft. Fotos: Künning
Den Kopf tief im Jackenkragen vergraben: Der verletzte Germania-Abwehrkopf Christian Strehl, rechts neben seinem Cousin Gerrit Strehl, spürte auf den Zuschauerrängen nicht nur witterungsbedingt einen rauen Wind im Grünenthal-Stadion. Schon zum Auftakt der Bezirksliga-Abstiegsrunde hat sich die Abstiegsgefahr für Germania mächtig verschärft. Fotos: Künning
WALSRODE - 21. März 2022 - 16:14 UHR - VON THOMAS KüNNING

Nach bereits mehrwöchiger Verletzung konnte Germania Walsrodes Abwehrkopf Christian Strehl zu seinem Leidwesen auch den Auftakt zur Abstiegsrunde der Fußball-Bezirksliga seines Teams nur als Zuschauer von außen verfolgen. Dass er dabei mehrfach den

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung