Lokales

/index.php?kat=10&ausgabe=45857&redaktion=21&artikel=111942953/ / 1

Hafensänger starten neue “Aktion helfen” : Bewerbung noch bis Dezember möglich

Gleiche Chancen für alle Kinder

Seit elf Jahren im Einsatz: Oliver Wolf (links) setzt sich mit seinem Verein “Hafensänger & Puffmusiker” für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein und feierte vergangenes Jahr zehnjähriges Bestehen. Foto: Wiebke Bruns
Seit elf Jahren im Einsatz: Oliver Wolf (links) setzt sich mit seinem Verein “Hafensänger & Puffmusiker” für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein und feierte vergangenes Jahr zehnjähriges Bestehen. Foto: Wiebke Bruns
WALSRODE - 20. Oktober 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

“Wir wollen einfach helfen”, sagt Oliver Wolf, Vorsitzender des Vereins “Hafensänger & Puffmusiker” aus Eystrup. Doch wo wird Hilfe benötigt? Wo fehlt das Geld für die Unterstützung eines Kindes oder für die Umsetzung eines Projektes? Familien, Vereine und Gruppen können sich im Rahmen der “Aktion helfen” bewerben und Geld für die Verwirklichung ihrer Pläne und Wünsche erhalten. Sofern die davon profitierenden Kinder und Jugendlichen körperlich oder sozial benachteiligt sind.

Mit dem Projekt wird angeknüpft an die Aktion “10 für 10”, die im vergangenen Jahr anlässlich des zehnjährigen Bestehens gestartet worden war. Zehn Projekte wurden von dem im November 2009 gegründeten Verein mit insgesamt 15.000 Euro unterstützt, darunter die Anschaffung eines Fußballtors, eines Bauwagens und eines Spielgerüstes. Die Fortsetzung einer Reittherapie wurde ermöglicht und die Unterhaltungskosten für zwei Esel in einer Kita übernommen. Für eine Flüchtlingsfamilie mit einem körperlich und geistig behinderten Kind wurde eine Schaukel angeschafft. Eine Familie, die dringend ein behindertengerechtes Auto für ihren sechsjährigen Sohn benötigte, erhielt einen Zuschuss.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Dezember

Die Teilnahmebedingungen der “Aktion helfen” sind identisch mit der Aktion im vergangenen Jahr, erklärt der Eystruper. Bewerben können sich betroffene Familien, aber auch jeder, der von einem Kind weiß, dass die Hilfe der Hafensänger gut gebrauchen könnte.

Räumlich begrenzt wurde die Aktion auf die Landkreise Verden, Nienburg, Diepholz, Rotenburg und Heidekreis. Eine Vorgabe zur Höhe der finanziellen Hilfe gibt es nicht. Ein Gremium des Vereins wird unter allen Bewerbern elf Projekte auswählen. Eine Bedürftigkeit muss auf Nachfrage belegt werden. Alle Daten werden dabei vertraulich behandelt, versichert Wolf.

Als Ende der Bewerbungsfrist wurde zunächst der 31. Dezember festgelegt. Eingereicht werden können die Bewerbungen per E-Mail an info@hup-verein.de. Alle weiteren Kontaktdaten, Informationen und das Bewerberformular finden sich auf der Homepage des Vereins unter www.hafensaenger-und-puffmusiker.de.

“Wenn es infolge von Corona Notsituationen gibt, helfen wir auch da”, betont der Vereinsvorsitzende. Ganz unabhängig von der “Aktion helfen”. Eine unbürokratische Hilfe, um allen Kindern gleiche Chancen zu bieten und ihnen eine Teilnahme am Leben zu ermöglichen, habe sich der Verein schließlich zur Aufgabe gemacht.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.