Lokales

/index.php?kat=10&ausgabe=45857&redaktion=21&artikel=112040076/ / 1

Einstimmiges Votum für den Kandidaten von Fraktion und Ortsverband

Joachim Plesse kandidiert als Bürgermeister

CDU Fraktion im Buchholzer Gemeinderat: Bernd Rüpke, Hiltrud Fischer, Otto Holze, Joachim Plesse, Uwe Heinsius und Nils Meinheit (von links). Foto: CDU
CDU Fraktion im Buchholzer Gemeinderat: Bernd Rüpke, Hiltrud Fischer, Otto Holze, Joachim Plesse, Uwe Heinsius und Nils Meinheit (von links). Foto: CDU
BUCHHOLZ - 24. Juni 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Für die am 12. September stattfindenden Kommunalwahlen hat die CDU-Fraktion im Buchholzer Gemeinderat einstimmig Joachim Plesse aus Buchholz als Bürgermeisterkandidaten vorgeschlagen. Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Buchholz/Marklendorf stieß dieser Vorschlag auf hohe Zustimmung und wurde von den anwesenden Mitgliedern ebenfalls einstimmig bestätigt.

Den 68-jährigen Buchholzer kennzeichnet ein äußerst hohes Engagement für seine Gemeinde. Er ist nunmehr seit 1986 fast ununterbrochen in den Gemeinderat Buchholz/Marklendorf gewählt und seit 2011 auch stellvertretender Bürgermeister.

“Mit seiner unbestrittenen politischen Erfahrung und vor allem ständigen Präsenz in unserer Gemeinde ist er somit für uns genau der richtige Kandidat am richtigen Platz”, stellt Otto Holze, stellvertretender CDU-Fraktionssprecher, fest.

Joachim Plesse selbst kennt “jeden Stein” in der Gemeinde und weiß somit genau, wo der vielzitierte Schuh auch mal drücken kann. “Ich möchte mich für die Belange aller Bürgerinnen und Bürger Marklendorfs und Buchholz‘ einsetzen und mich weiter auch um ihre Sorgen und Nöte kümmern. Dafür trete ich an”, betont der in Buchholz lebende Pensionär.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.