Lokales

/index.php?kat=10&ausgabe=45857&redaktion=21&artikel=112168681/ / 1

Polizei warnt vor Geschäften an der Haustür

Foto: pixabay-Fleimax
Foto: pixabay-Fleimax
WALSRODE - 18. Juni 2022 - 21:00 UHR - VON REDAKTION

Die Polizei warnt erneut vor Geschäften, die an der Haustür abgewickelt werden. Nicht selten kommt es in diesem Zusammenhang zu Straftaten, wie auch am vergangenen Mittwoch gegen 13.40 Uhr am Königsberger Weg in Walsrode: Ein Unbekannter hatte einer älteren Walsroderin angeboten, Gartenarbeiten auf ihrem Grundstück zu erledigen. Der Mann begab sich im weiteren Verlauf der Begegnung über die Terrassentür ins Wohnhaus. Ob etwas entwendet wurde, ist bisher nicht bekannt. Als das Opfer den Mann ansprach, verließ er die Örtlichkeit mit einem dunkelroten Auto.

Täterbeschreibung: männlich, etwa 1,86 Meter groß, korpulente Statur, südeuropäische Erscheinung, spricht hochdeutsch, ihm fehlen mehrere Zähne, schwarzes Haar, grüne Arbeitshose und blaues T-Shirt. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter (05161) 984480 entgegen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.