Lokales

/index.php?kat=10&ausgabe=45857&redaktion=21&artikel=112172718/ / 1

Abschlussfeier an der Londy-Schule

Rethemer Oberschülerinnen und Oberschüler zeigen Durchhaltevermögen und Engagement

Die Abschlussklassen der Londy-Schule, Grund- und Oberschule Rethem wurden feierlich verabschiedet. Foto: GOBS
  • Bild 21
  • Bild 21
Die Abschlussklassen der Londy-Schule, Grund- und Oberschule Rethem wurden feierlich verabschiedet. Foto: GOBS
RETHEM - 05. Juli 2022 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Auch in diesem Jahr wurden die Abschlussklassen der Londy-Schule, Grund- und Oberschule (GOBS) Rethem, wieder feierlich verabschiedet. Insgesamt erhielten 52 Abschlussschülerinnen und -schüler ihren Abschluss, davon hat/ haben einer einen Förderschulabschluss Lernen nach Klasse 9, 18 einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9, acht einen Sek I Hauptschulabschluss nach Klasse 10, 16 einen Sek I Realschulabschluss, neun einen erweiterten Realschulabschluss in der Tasche. Viele, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erhalten haben, wollen noch die 10. Klasse besuchen und im nächsten Jahr den Realschulabschluss erreichen.

“Zukunft in die Hand nehmen”

Die Schulleiterin Sandra Steinhoff-Schäfer ging in ihrer Rede auf ein Zitat von Albert Einstein ein: “Genieße deine Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.” Sie machte den Schülerinnen und Schülern Mut, nach vorne zu gucken, ihre Zukunft in die Hand zu nehmen und dabei das Hier und Jetzt nicht aus den Augen zu verlieren.

Dank an die Eltern

Sie lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr Durchhaltevermögen und ihr Engagement in den vergangenen Schuljahren, von denen besonders die vergangenen beiden Jahre durch viele Verbote und Einschränkungen geprägt waren. Die Schulleiterin dankte den Eltern, die sich viele Jahre in der Schule engagiert haben und bedankte sich auch bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern, die sowohl mit den 9. Klassen als auch den 10. Klassen vor Kurzem auf Abschlussfahrten waren.

Wieder zurückkommen

Auch der Samtgemeindebürgermeister Björn Symank gratulierte den Schülern und gab ihnen etwas Persönliches mit auf den Weg. Er forderte sie auf, sich etwas zu suchen, was ihnen am Herzen liegt, machte Mut, auch einmal das eigene Dorf zu verlassen, um die Welt kennenzulernen. Er wünschte sich aber auch, dass sie wieder zurückkommen und ein Teil der Gemeinschaft werden und sich in der Gesellschaft engagieren.

Katrin Alpert und Laura Bortels halten Abschlussrede

Die Schulsprecherinnen der Londy-Schule Louisa Kollinger und Leni Marei Walz gaben in ihrer Rede einen Rückblick auf Ereignisse, die sie seit der fünften Klasse sowohl im Unterricht als auch auf Ausflügen erlebt hatten und begeisterten damit sowohl ihre Mitschülerinnen und Mitschüler als auch die Eltern.

Katrin Alpert und Laura Bortels gaben in ihrer kurzweiligen Abschlussrede Ereignisse in alphabetischer Reihenfolge zum Besten, was zu viel Erheiterung sorgte. Umrahmt wurde die Feier von der Mini-Bigband unter der Leitung von Peter Wilden. Jahrgangsbeste sind Laurin Ehlers, Leni Marei Walz und Matis Karkheck

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.