/kammermusikfest-startet-am-mittwoch_307_112183536-21.html/ / 1

Zum Auftakt am 24. August gibt es ein Kinderkonzert in der Festhalle der Freien Waldorfschule in Benefeld.

Kammermusikfest startet am Mittwoch

Phaeton Piano Trio: Das Ensemble spielt zum Abschluss der Reihe in der Stadtkirche Walsrode. Foto: Guido Werner
Phaeton Piano Trio: Das Ensemble spielt zum Abschluss der Reihe in der Stadtkirche Walsrode. Foto: Guido Werner
WALSRODE - 23. August 2022 - 21:00 UHR - VON REDAKTION

Was entsteht, wenn sich hochkarätige Künstler zusammenfinden und statt in der Hamburger Elbphilharmonie, der Franz Liszt Musikhochschule Weimar oder beim Orchester der Deutschen Oper in Berlin sich in wunderschönen Spielstätten von Ahlden über Walsrode bis Benefeld ganz dem Inbegriff der klassisch-romantischen Musik des 19. Jahrhunderts widmen? Die Antwort: Drei Kammerkonzerte am letzten Augustwoche mit dem Gropius Quartett und dem Phaeton Piano Trio sind der Höhepunkt des neuen Kammermusikfestes Ahlden-Walsrode, das vom Kulturverein TriBuehne veranstaltet wird (WZ berichtete).

Das Gropius Quartett aus Berlin und Weimar macht als “Ensemble in Residence” in der Kirche in Ahlden den Auftakt - und spielt tags darauf in der Festhalle der Freien Waldorfschule in Benefeld zusammen mit dem Pianisten Florian Uhlig. Zum Abschlusskonzert am Sonntag in der Stadtkirche von Walsrode tritt das Phaeton Piano Trio auf. Konzertbeginn ist jeweils 19 Uhr. Öffentliche Proben der Ensembles finden am 26. Und 27. August zwischen 10.30 und 12 Uhr im Kloster Walsrode statt.

Das Programm ist, abgesehen von zwei Uraufführungen, ganz der Musik des 19. Jahrhunderts gewidmet. Das Gropius Quartett hat seit seiner Gründung vor wenigen Jahren einen kometenhaften Aufstieg hingelegt, mit bravourösen Auftritten im Konzerthaus Berlin und in der Elbphilharmonie. Indira Koch, zweite Konzertmeisterin des Orchesters der Deutschen Oper Berlin, und Friedemann Eichhorn, Professor an der Franz Liszt Musikhochschule Weimar, wechseln sich am Pult der Ersten Violine ab. Das Phaeton Piano Trio ist mit dem Gropius Quartett befreundet. Der Geiger Friedemann Eichhorn ist auch hier mit von der Partie. Der Pianist Florian Uhlig, Professor an der Musikhochschule Lübeck, ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music London. Der dritte im Bunde ist Peter Hörr, Echo-Klassik-Preisträger 2010 und Professor für Violoncello an der Musikhochschule in Leipzig.

Das Programm

Mittwoch, 24. August: Kinderkonzert “Für eine tierisch gute Welt!” - eine musikalische Mitmachgeschichte von Dr. Burkhard Egdorf, ab 16.30 Uhr, Festhalle der Freien Waldorfschule Benefeld. Musik: Delphine Roche, Flöte/Alt-Flöte, Valentin Paschotka, Klarinette/Bassklarinette, Steffen Schwartz, Posaune/Bassposaune.

Donnerstag, 25. August: Lesung und Kammerjazz Professor Dr. Jan Philipp Reemtsma und Bernd Rauschenbach lesen aus dem Briefwechsel von Arno Schmidt und Peter Rühmkorf, 19 Uhr: Gemeindesaal Kirche Ahlden. Musik: Stephanie Wagner (Flöte) und Norbert Dömling (Bass) - Duo “Flute ‚n‘ Bass” in Kooperation mit der Arno Schmidt Stiftung Bargfeld.

Freitag, 26. August: Gropius Quartett, 19 Uhr, St.-Johannis-der-Täufer-Kirche, Ahlden. Musik: Felix Mendelssohn Quartett f-moll op. 80, Burkhard Egdorf “Ausklang” für Streichquartett, Antonín Dvorák: Quartett F-Dur op. 99 “Amerikanisches”.

Sonnabend, 27. August: Gropius Quartett mit Florian Uhlig, Klavier, 19 Uhr, Festhalle der Freien Waldorfschule Benefeld Musik: Joseph Haydn: Quartett Es-Dur, op. 33,2; Hob. III: 38

Ludwig van Beethoven: Quartett f-moll op. 95, Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44.

Sonntag, 28. August: Matinée, 11.30 Uhr, Kapelle des Klosters Walsrode. Musik: Friedemann Eichhorn, Violine, Alexia Eichhorn, Viola, Peter Hörr, Violoncello; Johann Sebastian Bach Suite für Cello solo Nr. 2 BWV 1008, Wolfgang Amadeus Mozart Duo Nr. 1 G-Dur KV 423 für Violine und Viola.

Sonntag, 28. August: Musikalischer Empfang, 15 Uhr, Schloss Ahlden. Musik: German Hornsound, Werke von Georg Friedrich Händel, Carl Maria von Weber, Richard Wagner und anderen.

Sonntag, 28. August: Phaeton Piano Trio, 19 Uhr, Stadtkirche Walsrode. Musik: Ludwig van Beethoven D-Dur op. 70,2 “Geistertrio”, Antonín Dvorák: Trio Nr.4 e-moll “Dumky”.

Karten gibt es unter www.kultur-tribuehne.de/kammermusikfest oder 0152/29462061.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: