/klassische-musik-und-spezial-men-fr-die-ukraine-hilfe_307_112143762-21-.html/ / 1

Eine Benefizveranstaltung für die Ukraine findet mit Andreas Oesterling und Mariusz Januszkiewicz im Allerhof statt.

Klassische Musik und Spezial-Menü für die Ukraine-Hilfe

Andreas Oesterling (links) und Mariusz Januszkiewicz stellen bei einem Benefizabend zugunsten der Ukraine-Flüchtlingshilfe Walsrode ihr neues Programm vor. Foto: Andreas Oesterling
Andreas Oesterling (links) und Mariusz Januszkiewicz stellen bei einem Benefizabend zugunsten der Ukraine-Flüchtlingshilfe Walsrode ihr neues Programm vor. Foto: Andreas Oesterling
FRANKENFELD - 15. März 2022 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Am Sonnabend, 19. März, ab 18.30 Uhr lädt das Hotel-Restaurant Allerhof in Frankenfeld-Bosse, Lindenallee 4, zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein. Die Besucher erwartet neben einem Spezial-Menü gute Musik. Vor zweieinhalb Jahren sind die beiden Musikerfreunde Mariusz Januszkiewicz und Andreas Oesterling bereits unter großem Publikumszuspruch im gleichen Rahmen aufgetreten. Diesmal ist allerdings ein wesentlicher Aspekt der Veranstaltung, dass der Reinerlös der ukrainischen Bevölkerung zugutekommen wird. In diesem Zusammenhang stellen die Musiker auch ihre Gage zur Verfügung.

Mariusz Januszkiewicz, Konzertmeister im Orchester des Staatstheaters Hildesheim, und der Klein Eilstorfer Pianist und Vibrafonist Andreas Oesterling freuen sich, nach der pandemiebedingten Zwangspause wieder ein neues Duo-Programm vorstellen zu können. Diesmal kommt neben der Violine auch die Viola zum Einsatz, zum Beispiel in der virtuos-heiteren Sonate des Klassikers Carl Stamitz.

Allerdings gibt es auch eher melancholisch gestimmte Werke wie die Elegie von Alexander Glasunov zu hören. Herzstück des Programms ist die zweisätzige Sonate in E-moll von Wolfgang Amadeus Mozart. Diese Tonart gibt es in den Instrumentalwerken Mozarts nur dieses eine Mal, und man nimmt an, dass er den Tod seiner Mutter reflektiert. Dunkle und helle Farben wechseln sich auf eine Weise ab, derer nur Mozart fähig war. Beim Konzert ist zudem auch ein Ausflug in die Gefilde der Jazzmusik möglich.

Für das Drei-Gang-Menü werden 35 Euro berechnet. Die Künstler verzichten zwar auf ihre Gage, jedoch sammelt der Allerhof mindestens zehn Euro pro Person für die Musik ein und spendet die Summe für die Ukraine-Flüchtlingshilfe Walsrode. Und: Der Allerhof stockt die Summe zudem auf um den Betrag, der für die Künstler eingenommen wird. Voranmeldung für den Konzertabend sind erforerlich unter (05165) 567 erforderlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: