/knstler-paulito-fngt-momente-ein_307_112195882-21-.html/ / 1

Besondere Fotografien in Walsrode zu sehen: Der hannoversche Fotokünstler nutzt seine Handykamera als digitalen Pinsel.

Künstler “paulito” fängt Momente ein

Besondere Fotografien: Paulito will Momente ihrer Vergänglichkeit zu entreißen. Foto: ver.di Bildungszentrum
Besondere Fotografien: Paulito will Momente ihrer Vergänglichkeit zu entreißen. Foto: ver.di Bildungszentrum
WALSRODE - 18. Oktober 2022 - 13:39 UHR - VON REDAKTION

Mit dem Herbst ziehen besondere Fotografien mit dem Titel “moment(e)” in die Flure des ver.di-Bildungszentrums ein. In früheren Jahrhunderten war der Moment eine feste Zeiteinheit von 90 Sekunden - heutzutage ist er zum Inbegriff von Flüchtigkeit und Beiläufigkeit geworden. Der hannoversche Fotokünstler “paulito” nutzt seine Handykamera als digitalen Pinsel, um die Momente ihrer Vergänglichkeit zu entreißen. Seine aktuelle Ausstellung ist eine Hommage an die Entschleunigung und Muße der Vergangenheit.

Kaum etwas verkörpert den Wandel zu immer mehr Input, immer mehr Vernetzung und immer weniger Ruhe so sehr, wie das Mobiltelefon. Dennoch schafft es “paulito”, es als Instrument der Entschleunigung zu interpretieren. Er nutzt es, um Momente zu sammeln. In Sachen Intuition und Spontanität sind Smartphones unschlagbar. Paulito kostet die Vorzüge der Niederschwelligkeit aus, um seine Motive nicht inszeniert, sondern als Moment(e) lebendig wirken zu lassen.

Die Vernissage findet am Donnerstag, 27. Oktober, ab 19.30 Uhr im Bildungszentrum an der Walsroder Sunderstraße 77 statt. Um eine Anmeldung wird gebeten: (05161) 9790. Die Ausstellung kann bis Freitag, 27. Januar, tagsüber zu den normalen Öffnungszeiten besucht werden. An den Wochenenden ist das Bildungszentrum nicht durchgehend geöffnet. Bitte vorher telefonisch nachfragen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: