Der erst 33-jährige Coach des TSV Wietzendorf löst nach der laufenden Saison Bernd Schors ab.

Lars-Eric Lütjens wird neuer Heidmark-Trainer in Handball-Verbandsliga

Ein Bild mit großem Symbolcharakter: “Zug aufs Gleis gesetzt!”, “Volldampf voraus!” oder “Los geht die wilde Fahrt!”. Die Verantwortlichen der HSG Heidmark haben bei der Auswahl des Fotohintergrundes im Gasthaus Meding in Dorfmark am Dienstagabend eine gute Wahl getroffen, um Lars-Eric Lütjens, den zukünftigen Trainer der Verbandsliga-Handball-Mannschaft, in Szene zu setzen. Der 33-Jährige tritt in der kommenden Saison die Nachfolge von Bernd Schors an. Foto: HSG Heidmark
Ein Bild mit großem Symbolcharakter: “Zug aufs Gleis gesetzt!”, “Volldampf voraus!” oder “Los geht die wilde Fahrt!”. Die Verantwortlichen der HSG Heidmark haben bei der Auswahl des Fotohintergrundes im Gasthaus Meding in Dorfmark am Dienstagabend eine gute Wahl getroffen, um Lars-Eric Lütjens, den zukünftigen Trainer der Verbandsliga-Handball-Mannschaft, in Szene zu setzen. Der 33-Jährige tritt in der kommenden Saison die Nachfolge von Bernd Schors an. Foto: HSG Heidmark
DORFMARK - 02. März 2022 - 12:53 UHR - VON HEIKO OETJEN

Das ging recht zügig: Nur wenige Wochen, nachdem Bernd Schors seinen Abschied als Trainer der Handball-Herren-Mannschaft der HSG Heidmark

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 3% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung