Lokales

/lokales/1200-euro-spende-an-die-tafeln_10_112210388-21-.html/ / 1

Eine großzügige Geste zum Fest.

1200 Euro Spende an die Tafeln

Foto: SPD
Foto: SPD
WALSRODE - 25. Dezember 2022 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Aktive der Tafeln aus dem gesamten Heidekreis sind auf Einladung des SPD-Kreisvorstandes zu einem adventlichen Kaffeetrinken im historischen Kastendieckhaus in der Walsroder Innenstadt zusammengekommen. Die Vorsitzenden Aynur Colpan und Sebastian Zinke begrüßten ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von insgesamt acht Ausgabestellen der vier Tafelorganisationen im Heidekreis. Die Tafeln bewahren Lebensmittel und verteilen sie an Bedürftige.

Neben Keksen, Kaffee und Kerzenschein, einem Dankeschön für die Arbeit und Austauschgesprächen über das im Jahr 2022 besonders herausfordernde Ehrenamt gab es auch einen Scheck.

Die SPD hatte bei ihrem Sommerempfang über die zunehmenden Herausforderungen der Tafeln seit Kriegsausbruch informiert sowie Mitglieder und Gäste um Spenden und Unterstützung gebeten. Denn gefragt ist nicht nur monetäre Unterstützung.

Die Tafeln im gesamten Heidekreis suchen Personen, die beim Einsammeln, Vorbereiten und Verteilen der geretteten Lebensmittel mithelfen. Viele der Ehrenamtlichen sind bereits seit Jahrzehnten aktiv, zupackender Nachwuchs werde darum benötigt.

Digital optimierte Bestellvorgänge im Lebensmittelhandel ließen die Menge der übrig gebliebenen Waren schrumpfen - eigentlich eine gute Sache, weil somit weniger verschwendet werde. Wenn gleichzeitig jedoch immer mehr Menschen um Hilfe bitten, müssen zunehmend auch Lebensmittel ergänzend dazu besorgt werden.

Der SPD-Kreisverband stockte die Spendensumme daher noch etwas auf. Insgesamt 1200 Euro konnten als Spendensumme übergeben werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.