Lokales

Land Niedersachsen beteiligt sich finanziell an Untersuchung des Dethlinger Teiches

3,6 Millionen Euro und große Ungewissheit

Letzte Vorbereitungen am Bohrloch: Die Arbeiten am Dethlinger Teich können starten, die notwendigen Handgriffe und Verfahren wurden trainiert, Notfallstationen stehen bereit. Landrat Manfred Ostermann (Bild unten, li.) und Staatssekretär Frank Doods (unten, re.) unterzeichnetendie Änderungsvereinbarung zur Kostenübernahme für die Erkundungsarbeiten.Fotos: Hans-Bernd Hennig
Letzte Vorbereitungen am Bohrloch: Die Arbeiten am Dethlinger Teich können starten, die notwendigen Handgriffe und Verfahren wurden trainiert, Notfallstationen stehen bereit. Landrat Manfred Ostermann (Bild unten, li.) und Staatssekretär Frank Doods (unten, re.) unterzeichnetendie Änderungsvereinbarung zur Kostenübernahme für die Erkundungsarbeiten.Fotos: Hans-Bernd Hennig
DETHLINGEN - 18. September 2019 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Jetzt steht der Erkundung des Dethlinger Teichs nichts mehr im Weg: “Aufgrund der entstehenden Mehrkosten in Bezug auf die Erkundungsarbeiten am Dethlinger Teich hat das Land eine höhere finanzielle Beteiligung zugesagt”, verkündete Landrat

Sie haben erst 10% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat