Lokales

/lokales/46-wunscherfller-gesucht_10_112204138-21-.html?utm_campaign=Dein%20Update%3A%20Mein%20Heidekreis&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter/ / 1

Zum elften Mal initiieren Volksbank Walsrode und Walsroder Tafel eine Wunschbaumaktion für Kinder. Los geht es am 25. November.

46 Wunscherfüller gesucht

Für den Schmuck sorgte der Kindergarten unterm Regenbogen aus Südkampen: Jetzt müssen nur noch die Wunschzettel, die (von links) Beate Rogowski (Volksbank), Ursula Büch (Tafel) und Volksbank-Regionaldirektor Christian Otto in den Händen halten, an den Baum - und sich viele Freiwillige finden, die jene Wünsche erfüllen wollen. Foto: Meyland
Für den Schmuck sorgte der Kindergarten unterm Regenbogen aus Südkampen: Jetzt müssen nur noch die Wunschzettel, die (von links) Beate Rogowski (Volksbank), Ursula Büch (Tafel) und Volksbank-Regionaldirektor Christian Otto in den Händen halten, an den Baum - und sich viele Freiwillige finden, die jene Wünsche erfüllen wollen. Foto: Meyland
WALSRODE - 24. November 2022 - 14:00 UHR - VON DIRK MEYLAND

“Hallo Weihnachtsmann, ich wünsche mir ein Freundebuch.” Meist sind es bescheidene Wünsche, die bei der alljährlichen Wunschbaumaktion von Volksbank Lüneburger Heide in Walsrode und Walsroder Tafel genannt werden. So wie Schuhe, Hausschuhe und Jacken - kurzum Dinge, die zwar absolut notwendig sind, aber nicht zwingend an erster Stelle der Wünsche von Ein- bis Achtjährigen stehen. Doch während in vielen Familien Geschenke zu Weihnachten selbstverständlich sind, gibt es auch jene, die sich keine Präsente leisten können.

Von Spielesammlung bis Katzenpullover

Umso wichtiger werden Aktionen wie jene in Walsrode. Volksbank-Regionaldirektor Christian Otto betont, dass zwar viel Arbeit damit verbunden sei, es aber überhaupt keine Frage sei, das Angebot, das bei der Bank maßgeblich von Beate Rogowski begleitet wird, aufrechtzuerhalten. 46 Karten sind diesmal von Kindern beziehungsweise für sie ausgefüllt worden, die Wünsche umfassen auch Lego, Playmobil, eine Spielesammlung und einen Kapuzenpullover in Größe 128 für ein Mädchen, sechs Jahre. Der Wert des Geschenks sollte 15 Euro möglichst nicht überschreiten. Ab Freitag, 25. November, hängen sie am Weihnachtsbaum im Foyer der Volksbank Walsrode. Ende der Aktion ist der 9. Dezember. Bereits Ende Oktober habe es erste Anfragen gegeben, sagt Rogowski. Oft gehe es darum, “ob wir einen oder mehrere Zettel zurücklegen können, aber es gab auch Anrufe, dass jemand in seiner Nachbarschaft für die Aktion werben möchte”.

Ausgabe erfolgt am 15. Dezember

Die langjährige erste Vorsitzende des Vereins Walsroder Tafel, Ursula Büch, freut sich über die alljährliche Unterstützung. So sollen auch in diesem Jahr wieder viele, viele (bescheidene) Wünsche erfüllt und die Präsente in einer Extra-Ausgabe am 15. Dezember verteilt werden. Wer aus irgendwelchen Gründen durch das Raster gefallen sein sollte, der habe am 16. Dezember bei der regulären Ausgabe die Möglichkeit, sich am Gabentisch zu bedienen.

Eine Weihnachtsfeier bei der Walsroder Tafel, so Büch, werde es auch in diesem Jahr nicht geben. “Wir arbeiten immer noch wie zu Corona-Zeiten mit Maske, und jeder, der nicht geimpft ist, muss einen tagesaktuellen Test vorlegen.” Das habe einen guten Grund: “Wir sind alle alt, zum Teil über 80. Da müssen wir uns schützen.”

Zurück zum Wunschbaum: Es hat mittlerweile bereits Tradition, dass er in jedem Jahr von einer anderen Kindertagesstätte geschmückt wird. Diesmal übernahm der Kindergarten unterm Regenbogen aus Südkampen diese Aufgabe.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.