Lokales

/lokales/7-tage-inzidenz-steigt-auf-1002_10_111957082-21-.html/ / 1

Heidekreis erreicht am Sonntag kritischen Wert / Einige Schulen wechseln ins Szenario B

7-Tage-Inzidenz steigt auf 100,2

pixabay
pixabay
WALSRODE - 22. November 2020 - 15:11 UHR - VON REDAKTION

Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen sieht für den Schulbesuch weitergehende Änderungen vor, soweit die 7-Tagesinzidenz von 100 erreicht wird. Nach den Angaben des Landesgesundheitsamtes Niedersachsen lag der Wert am Sonntag, 22. November, Stand 9 Uhr, bei 100,2. Damit tritt Folgendes in Kraft: Alle Schulen, an denen das Gesundheitsamt des Heidekreises eine Infektionsschutzmaßnahme für mindestens eine gesamte Klasse/Stufenkurs/Kohorte angeordnet hat, müssen automatisch vollständig in das Unterrichts-Szenario B (Wechselmodell) wechseln.

Das bedeutet Unterricht mit geteilten Klassen abwechselnd zu Hause und in der Schule. Die Schüler müssen im Unterricht dann keine Mund-Nasen-Bedeckungen mehr tragen, weil das Abstandsgebot jetzt gilt. Seit dem heutigen Montag betrifft das Szenario B folgende Schulen: Realschule Munster, Grundschule Lünzen, KGS Schneverdingen, Grund- und Oberschule Bispingen und Gymnasium Soltau. Weitere Schulen im Kreis sind derzeit nicht betroffen. Nach Ablauf von 14 Tagen kehren die Schulen eigenverantwortlich wieder in das Szenario A zurück, es sei denn, das Gesundheitsamt verhängt eine weitere Infektionsmaßnahme an einer dieser Schulen.

Am Sonnabend, 21. November, hatte der Landkreis noch 36 Neuinfektionen gemeldet und eine 7-Tage-Inzidenz von 91,7. Die Fälle waren in folgenden Kommunen aufgetreten: 15 in der Stadt Walsrode, sieben in der Samtgemeinde Ahlden, je vier in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Rethem, drei in der Stadt Schneverdingen und je einer in der Stadt Soltau, in der Gemeinde Bispingen und im gemeindefreien Bezirk Osterheide. Die Zahl der insgesamt positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Heidekreis hatte sich damit auf 667 erhöht, davon 292 aktuell positiv getestet. Zwölf von ihnen werden im Heidekreis-Klinikum behandelt, drei intensivmedizinisch.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.