Lokales

/lokales/80-jahre-danach-_10_111714353-21-.html/ / 1

Alltagsleben zwischen 1939 und 1946: Ausstellung im Heidemuseum

80 Jahre danach ...

Exponate: Erinnerungsfoto an einen gefallenen Ehemann in einem Walsroder Wohnzimmer.red
Exponate: Erinnerungsfoto an einen gefallenen Ehemann in einem Walsroder Wohnzimmer.red
WALSRODE - 21. Mai 2019 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Im Juni gastiert die Ausstellung “80 Jahre Beginn des Zweiten Weltkrieges 1939/2019” im Heidemuseum. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonnabend, 1. Juni, ab 15 Uhr im Heidemuseum Rischmannshof, Hermann-Löns-Straße 8, in Walsrode statt. Der Eintritt ist frei.

Am 1. September 1939 begann mit dem deutschen Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg. Zum 80. Jahrestag dieses bedeutenden geschichtlichen Einschnitts präsentiert das Walsroder Heidemuseum eine Ausstellung, die sich mit der Kriegs- und frühen Nachkriegszeit im damaligen Kreis Fallingbostel von 1939 bis 1946 beschäftigt. Erstellt hat sie der aus Walsrode stammende Historiker Dr. Stephan Heinemann.

Eingeteilt in sechs Themenbereiche, geht es beispielsweise um die Organisation des Alltagslebens an der “Heimatfront”, die Verfolgung von Kritikern des NS-Systems, die Behandlung von Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern sowie den Umgang mit Flüchtlingen und Vertriebenen. Der Kurator hat dazu viele bekannte und auch noch einige unbekannte Fotos und Dokumente aus verschiedenen Archiven der Region und von Privatpersonen zusammengetragen. Daneben hat er Interviews mit Zeitzeugen geführt, die in die Ausstellung mit eingeflossen sind. Sie erzählt hauptsächlich von Einzelschicksalen, eingebettet in den historischen Kontext. So berichtet eine Zeitzeugin von ihrer großen Bestürzung bei Kriegsbeginn. Da sie bereits den Ersten Weltkrieg miterlebt hatte, wusste sie, was ein erneuter Waffengang bedeutete. Angesichts gegenwärtiger gewaltsamer Auseinandersetzungen und der Verschiebung bisheriger gesellschaftlicher Normen und Werte zeigt die Ausstellung, wohin unkontrolliertes Machtstreben und Intoleranz führen können.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.