Lokales

Polizei, Heidekreis und Straßenbaubehörde einigen sich auf Maßnahmen, die dafür sorgen sollen, dass das Unfallgeschehen wieder zurückgeht

Acht-Punkte-Programm nach A-7-"Krisengipfel”

Grauenvolle Bilder: Drei Menschen starben und 26 Verkehrsteilnehmer verletzten sich in diesem Jahr bei Unfällen, die mit der Baustelle an der A 7 zusammenhängen. Nun ist ein Maßnahmenkatalog auf den Weg gebracht worden, um weitere schwere Unfälle zu vermeiden. red
Grauenvolle Bilder: Drei Menschen starben und 26 Verkehrsteilnehmer verletzten sich in diesem Jahr bei Unfällen, die mit der Baustelle an der A 7 zusammenhängen. Nun ist ein Maßnahmenkatalog auf den Weg gebracht worden, um weitere schwere Unfälle zu vermeiden. red
AHLDEN - 26. April 2018 - 15:43 UHR - VON JENS REINBOLD

Rund 200 Unfälle allein in diesem Jahr, bei denen drei Menschen starben. Zudem gab es rund um die Baustelle an der Autobahn 7 bei Schwarmstedt zwei Schwer- und 26 Leichtverletzte. Das sind erschütternde Zahlen - und das ist ein besorgniserregender Zustand, mit dem sich die Polizei im Heidekreis und die Landkreisverwaltung (zuständig unter

Sie haben erst 11% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.