Lokales

/lokales/an-neujahr-ins-kalte-nass-springen_10_112210390-21-.html/ / 1

Die Düshorner Eisbären knüpfen nach der Pause an Traditionen an.

An Neujahr ins kalte Nass springen

Erfrischend: In den vergangenen Jahren gab es immer wieder begeisterte Anhängerinnen und Anhänger des Eisbadens im Düshorner Strandbad. Fotos: Düshorner Eisbären
  • Bild 21
Erfrischend: In den vergangenen Jahren gab es immer wieder begeisterte Anhängerinnen und Anhänger des Eisbadens im Düshorner Strandbad. Fotos: Düshorner Eisbären
DüSHORN - 26. Dezember 2022 - 15:00 UHR - VON REDAKTION

Mitte Dezember trifft sich im Strandbad Düshorn eine Gruppe in schwarzen Pullis mit der Aufschrift “Eisbär Düshorn”. Es duftet nach frisch gebratenem Leberkäse und Zwiebeln. “Obereisbär” Manfred hat zum Probeessen eingeladen. Und während der Geschmacksprobe wird beschlossen, am kommenden 1. Januar wieder zum Neujahrsbaden einzuladen. “Unsere Idee mit dem kältesten und ersten Neujahrsempfang im Heidekreis soll fortgesetzt werden”, sagen Peter Bunke und Manfred Grübnau. Sie rufen alle Wagemutigen auf, die am Neujahrstag einmal etwas Besonderes oder auch Verrücktes machen wollen, im Düshorner Strandbad vorbeizukommen und sich den Sprung in das kalte Nass zu trauen.

Begonnen hat alles mit sechs Mutigen, die das Neue Jahr mit einem Bad im kalten Wasser begrüßen wollten und das auch taten. Schnell entwickelte sich daraus eine Gruppe, die fast täglich im Winter schwimmen geht.

Nach zwei Jahren Coronapause wollen die Düshorner Eisbären, so nennt sich die Organisationsgruppe, an diese kleine Tradition anknüpfen. “Kommt alle wieder, denn es ist schön mit euch am Neujahrstag zu schwimmen”, sagt Martina Sommerfeld von den Düshorner Eisbären. Anne Michaelis und Petra Conrad stimmen zu. Geschwommen werden soll ab 13 Uhr. Für die Sicherheit der Schwimmer sorgen die Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Fallingbostel um Jan Müller. Nach dem Schwimmen können sich dann die ausgekühlten Schwimmer in der Sauna wieder aufwärmen.

Um den verrückten Schwimmern eine schöne Kulisse zu geben, laden die Eisbären auch Mutmacher und Anfeuerer ein. Zur Stärkung werden Leberkäsbrötchen angeboten. Zum Aufwärmen gibt es Apfelpunsch aus heimischen Äpfeln, und Glühwein wird es auch wieder geben.

Eine Bitte der Eisbären: Besucher und Schwimmer sollten ein geeignetes Trinkgefäß mitbringen. Eintritt wird nicht erhoben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.