Lokales

/lokales/anwohner-fuehlen-sich-gefaehrdet_10_112026216-21-.html/ / 1

Buchholzer CDU macht sich vor Ort an der B 214 in Marklendorf ein Bild von der Verkehrslage

Anwohner fühlen sich gefährdet

Zu schnell, zu hohe Verkehrsdichte: Auch die Vertreter der CDU-Gemeinderatsfraktion fühlten sich unwohl beim Ortstermin. Foto: B. Plesse
Zu schnell, zu hohe Verkehrsdichte: Auch die Vertreter der CDU-Gemeinderatsfraktion fühlten sich unwohl beim Ortstermin. Foto: B. Plesse
MARKLENDORF - 18. Mai 2021 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Mitglieder der Buchholzer CDU-Gemeinderatsfraktion haben sich in Marklendorf an der Einmündung der Straße “Am Horstfeld” in die Bundesstraße 214 getroffen, um sich vor Ort selbst noch einmal ein Bild von dem dort herrschenden Gefahrenpotenzial zu machen. Dort hatte sich jüngst erst wieder ein schwerer Verkehrsunfall mit Schwerverletzten und hohem Sachschaden ereignet.

Und selbst bei diesem kurzen Termin stellten die Anwesenden fest, dass in diesem Bereich dringend Handlungsbedarf besteht. Alle Anwesende stuften die Unfallgefahr durch überholende Fahrzeuge und hohe Fahrgeschwindigkeiten als sehr hoch ein, und auch vorbeikommende Anwohner berichteten übereinstimmend, dass jeder von ihnen im Einmündungsbereich bereits mehrfach in gefährliche Situationen geraten ist - sei es beim Abbiegen von der Bundesstraße in die Siedlung durch Überholer als auch beim Einfahren auf die B 214.

Forderung an Kreis: Endlich Tempo 70

Ein Überqueren der Bundesstraße zum Erreichen des gegenüberliegenden Fuß- und Radweges ist durch die hohen Fahrgeschwindigkeiten und die hohe Verkehrsdichte gerade für ältere Menschen und Kinder gefährlich.

Die CDU-Fraktion wird sich daher im Gemeinderat (ein entsprechender Antrag ist bei der Gemeindeverwaltung gestellt worden) und beim Landkreis zum wiederholten Male nachdrücklich für eine Entschärfung dieser Situation einsetzen, da jetzt der lange befürchtete Ernstfall eingetreten ist. Das beinhaltet sowohl eine Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit auf 70 Stundenkilometer, als auch ein beidseitiges Überholverbot auf der B 214 im gesamten Bereich der Siedlung Am Horstfeld bis zum Ortseingang Marklendorf.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.