Lokales

/lokales/auch-fr-2019-viel-vorgenommen_10_111682467-21-.html/ / 1

Jahreshauptversammlung der AWo Rethem / Mitglieder geehrt / Freude über Spende

Auch für 2019 viel vorgenommen

AWo-Mitglieder in Rethem geehrt: (von links) Inge Oelkers, Jürgen Jahns, Ilse Truffel, Helga Drewes, die 1. Vorsitzende Irmgard Heusohn und Fritz Marendorf.red
AWo-Mitglieder in Rethem geehrt: (von links) Inge Oelkers, Jürgen Jahns, Ilse Truffel, Helga Drewes, die 1. Vorsitzende Irmgard Heusohn und Fritz Marendorf.red
RETHEM - 17. März 2019 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

Rethems AWo-Mitglieder erlebten eine Jahreshauptversammlung im Schnelldurchgang. Kurz und bündig war der Jahresrückblick der ersten Vorsitzenden Irmgard Heusohn. Sie erinnerte an eine Reihe gut besuchter Veranstaltungen, die es auch 2019 wieder geben wird: den gemütlichen Nachmittag im Bosser Allerhof und das Grillen beim 2. Vorsitzenden Wolfgang Welle beispielsweise. Geplant ist weiterhin am 5. Juni eine Schifffahrt ab Verden auf der Aller Richtung Langwedel, am 9. November geht es zu einem Großkonzert im Kuppelsaal in Hannover.

Zudem liegt eine Einladung vor für die 100-Jahr-Feier der AWo im Soltauer Heidepark - “Kind und Kegel” dürfen mitgebracht werden. Der Eintritt beträgt reduziert 16 Euro. Am 17. August gibt es ein Minigolfturnier auf der Anlage im Londypark.

Besonders gefreut haben sich die Mitglieder über eine Spende von 470 Euro, überreicht durch die Rethemer Apotheke. Sie soll verwendet werden, um im Rahmen des Rethemer Ferienprogrammes für Kinder ein Minigolfturnier einschließlich Beköstigung zu gestalten. Geplanter Termin ist der 10. August.

Finanziell steht der AWo-Ortsverein Rethem, das ergab der Kassenbericht, auf gesunden Beinen. Monika Pugner präsentierte eine erfreuliche Bilanz mit einem gut gefüllten Bankkonto. Dann kam der erfreulichste Teil: Mehrere Mitglieder konnten für langjährige Mitgliedschaft mit einem Blumenstrauß und einer Urkunde ausgezeichnet werden (siehe Bild).

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.