Lokales

/lokales/auf-den-spuren-alter-meister_10_111676878-21-.html/ / 1

Kurs: Landfrauen erlebten “Malen mit selbst angerührten Farben”

Auf den Spuren alter Meister

Ein gelungener Kurs: Die Landfrauen erlebten “Malen mit selbst angerührten Farben”.red
Ein gelungener Kurs: Die Landfrauen erlebten “Malen mit selbst angerührten Farben”.red
BENEFELD - 07. März 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

“Malen mit selbst angerührten Farben” war das Thema eines Workshops, zu dem sich acht in der Malerei völlig unbedarfte Walsroder Landfrauen in der Ita-Wegman-Schule in Bomlitz trafen. Zu Beginn führte Kursleiter Jürgen Sohneck die Teilnehmerinnen in die Fertigung von Aquarellfarben aus Ei, Leinölfirniss, Wasser und Farbpigmenten ein.

Sogenannte Tempera-Farben sind die mit Abstand älteste Form, Pigmente zu binden, und wurden schon von den alten Meistern verwendet. Die natürliche Emulsion sorgt für schöne, intensive und äußerst farbbeständige Ergebnisse. Sohneck erläuterte die Vorgehensweise für den Aufbau und das Malen eines Landschaftsmotivs. Dann wurde die eigene Kreativität gefordert. Es wurde mit Eifer gemischt und gemalt und am Ende des sehr informativen und interessanten Nachmittags konnten die vollendeten Werke stolz präsentiert werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.