Lokales

/lokales/auf-kaiserlichen-spuren_10_111713008-21-.html/ / 1

Fahrt des Seniorenbeirats nach Wolfenbüttel und Königslutter

Auf kaiserlichen Spuren

Im Schatten der Kaiser-Lothar-Linde: Die Senioren besuchten die historische Altstadt Wolfenbüttels und den Kaiserdom in Königslutter.red
Im Schatten der Kaiser-Lothar-Linde: Die Senioren besuchten die historische Altstadt Wolfenbüttels und den Kaiserdom in Königslutter.red
WALSRODE - 19. Mai 2019 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Der Seniorenbeirat der Stadt Walsrode hat die alljährliche Tagesfahrt für Senioren organisiert. Sie führte nach Wolfenbüttel und danach durch den Elm nach Königslutter. Mehr als 50 Senioren nahmen das Angebot wahr.

Für die Teilnehmer war es ein rundum gelungener Tag. Mit dem Bus ab Walsrode ging es zunächst Richtung Süden nach Wolfenbüttel - mit der Altstadt als erstes Ziel. Die Stadt an der Oker hat viel zu bieten: 600 Fachwerkhäuser mit Front zur Straße und fast 400 weitere in den verschiedenen Innenhöfen. Die Senioren zeigten sich fasziniert von der Kulisse. Fast 400 Jahre war Wolfenbüttel Residenzstadt des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg. Spuren aus der Zeit wurden besonders am Schloss, an der Marienkirche, am Zeughaus, am Lessinghaus und der Herzog-August-Bibliothek greifbar. Die Bibliothek ist zudem durch das Wirken von unter anderem Leibniz und Lessing geprägt.

Nach der Mittagspause ging es durch den Elm nach Königslutter. Der Höhenzug Elm, vielen nur aus Kreuzworträtseln bekannt, erwies sich mit dichten Buchenwäldern und kleinen Tälern als faszinierendes Naturparadies. In Königslutter stand der Höhepunkt des Ausflugs auf dem Programm: der Kaiserdom. Kaiser Lothar III ließ das Kirchengebäude 1135 als kreuzförmige Pfeilerbasilika errichten. Es ist das erste Großgewölbe nördlich des Harzes. Sehenswert waren auch die Bildhauerarbeiten lombardischer Steinmetze und der Kreuzgang, der mit seinen ornamentierten Säulen und Kapitellen zu den schönsten Deutschlands zählt.

Aber auch ein Baum zog die Aufmerksamkeit der Senioren auf sich: Die Kaiser-Lothar-Linde ist ein fast 900 Jahre altes Naturdenkmal. Der Umfang des Stammes beträgt mehr als 13 Meter.

Bevor die Teilnehmer wieder mit dem Bus in Richtung Heimat fuhren, ließen sie den Tag mit Kaffee und Kuchen ausklingen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.