Lokales

/lokales/aufruf-zum-start-in-die-pflegeausbildung_10_111979642-21.html/ / 1

Auszubildende für die Generalistische Pflegeausbildung im Heidekreis gesucht - in Voll- und Teilzeit möglich

Aufruf zum Start in die Pflegeausbildung

Seit 2020 sind die Ausbildungen für Alten-, Kranken- oder Kinderkrankenpflege zusammengelegt worden. Symbolfoto: © godfather - stock.adobe.com
Seit 2020 sind die Ausbildungen für Alten-, Kranken- oder Kinderkrankenpflege zusammengelegt worden. Symbolfoto: © godfather - stock.adobe.com
SOLTAU - 21. Januar 2021 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

Das Bildungszentrum für Pflege am Heidekreis-Klinikum startet in diesem Jahr am 1. März 2021 und am 1. August 2021 in Teilzeit und Vollzeit mit der Generalistischen Pflegeausbildung. Wer einen mittleren Schulabschluss erreicht hat (Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit weiterer Qualifikation), kann die Ausbildung bei einer der beiden Pflegeschulen beginnen. Die praktische Ausbildung findet sowohl im Klinikum als auch in stationären oder ambulanten Pflegeeinrichtungen statt und dauert drei Jahre.

Seit 2020 sind die Pflegeberufe für Alten-, Kranken- oder Kinderkrankenpflege zusammengelegt worden. Es gibt jetzt nur noch eine gemeinsame Ausbildung, die bei unterschiedlichen Trägern stattfinden muss, um alle Bereiche der Pflege abzudecken. Da die Auszubildenden ihre praktische Ausbildung in mehreren pflegerischen Bereichen absolvieren, müssen sie mehrere Pflegeeinrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchlaufen. Nach erfolgreichem Abschluss der Generalistischen Ausbildung ist ein Wechsel innerhalb der pflegerischen Arbeitsbereiche wie Krankenhaus, Reha-Einrichtung, Pflegeheim oder ambulante Pflege jederzeit möglich. Des Weiteren stehen den Absolventen Möglichkeiten wie ein Studium, ein Auslandsaufenthalt im EU-Ausland oder eine Weiterqualifizierung offen.

Kontaktmöglichkeiten

Für nähere Auskünfte stehen Ingrid Ehlers vom Bildungszentrum für Pflege am Heidekreis-Klinikum unter (05161) 602-1244 und Petra Korte von der Berufsbildenden Schule in Soltau unter (05191) 971- 261 gern zur Verfügung.

Für die Pflegeeinrichtungen bedeutet die Suche nach Ausbildungspartnern einen enormen Aufwand. Bereits 2019 beschlossen die Pflegeunternehmen aus dem Heidekreis und naher Umgebung daher die Zusammenarbeit bei der Umsetzung dieser Generalistischen Pflegeausbildung. Diese Zusammenarbeit kann nun durch eine Rahmenvereinbarung, die unter Federführung der Wirtschaftsförderung Heidekreis gemeinsam mit der Berufsbildenden Schule Soltau und der Pflegeschule des Heidekreis-Klinikums entwickelt wurde, besiegelt werden. Mit diesem Vertrag wird ein “Ausbildungsverbund Pflege” ins Leben gerufen. Die Organisation von theoretischer Ausbildung, praktischen Einsatzorten, Urlaubstagen und Marketing des Verbundes wird durch eine Koordinierungsstelle, die durch Fördergelder der N-Bank und Mitteln des Heidekreises in den ersten Jahren finanziert werden konnte, geleistet. Ansprechperson ist Maria-Antonia Arminana-Paredes per E-Mail an m.arminana-paredes@heidekreis.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.