Lokales

Mit Spezialhubschraubern steigen Monteure Richtung Himmel auf, um an Hochspannungsleitungen Warnbaken für Vögel anzubringen

Auge in Auge mit Schwänen und Störchen

Millimeterarbeit: Der Spezialhubschrauber mit Arbeitsbühne muss möglichst “wackelfrei” in der Luft verharren, um den Monteuren direkt an Hochspannungsleitungen das Anbringen von Warnbaken für Vögel zu ermöglichen.ei (3)
Millimeterarbeit: Der Spezialhubschrauber mit Arbeitsbühne muss möglichst “wackelfrei” in der Luft verharren, um den Monteuren direkt an Hochspannungsleitungen das Anbringen von Warnbaken für Vögel zu ermöglichen.ei (3)
AHLDEN - 04. September 2018 - 13:21 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

Wer Freileitungsmonteur Josef Scheer hautnah bei der Arbeit beobachten will, der muss schon selbst in die Luft gehen: An einem Hubschrauber hängend, mehrfach angeseilt, montiert der Experte in luftiger Höhe sogenannte Vogelschutzarmaturen an Hochspannungsleitungen.

Sie haben erst 7% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat