Lokales

/lokales/austausch-mit-der-partnerstadt-gernrode_10_112077610-21-.html/ / 1

Jubiläum wird am Tag der Deutschen Einheut nachgeholt, Vertreter kommen nach Walsrode

Austausch mit der Partnerstadt Gernrode

Im Heidemuseum findet ab 14.30 Uhr ein Kaffeetrinken statt, das die Gelegenheit zum Gespräch mit den Gästen bietet. Foto: WZ-Archiv
Im Heidemuseum findet ab 14.30 Uhr ein Kaffeetrinken statt, das die Gelegenheit zum Gespräch mit den Gästen bietet. Foto: WZ-Archiv
WALSRODE - 29. September 2021 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Im vergangenen Jahr sind viele Veranstaltungen aufgrund der Pandemie ausgefallen. Dazu gehörte auch das traditionelle Treffen mit Vertretern der Walsroder Partnerstadt Gernrode am Tag der Deutschen Einheit. Es wäre das 30-jährige Bestehen dieser Verbindung gewesen, die damit von allen Städtepartnerschaften Walsrodes am längsten besteht. Bereits vor 35 Jahren, also noch zu DDR-Zeiten, gab es erste Kontakte zwischen den beiden Städten mit dem Ziel, engere Beziehungen zu knüpfen. Insofern kann auch in diesem Jahr ein besonderer “Geburtstag” begangen werden.

Markgraf Gero und die Burg Gernrode

Das Interesse an der Stadt im Nordosten des Harzes hat nicht zuletzt historische Gründe. Etwa zur gleichen Zeit, als in Walsrode das Kloster entstand, ließ Markgraf Gero in seiner Burg Gernrode 959 ein Damenstift gründen. Odelind, die Frau des Walsroder Klostergründers Graf Wale, soll aus der Familie des Markgrafen stammen. Insofern kann es nicht verwundern, dass die Stiftskirche Sankt Cyriakus in Gernrode und die Klosterkirche in Walsrode im gleichen Baustil errichtet wurden und sich sehr ähnlich gewesen sein sollen. Wer also eine Vorstellung von der beim Klosterbrand 1482 zerstörten Kirche mit den zwei Rundtürmen bekommen möchte, der braucht nur in die Partnerstadt Gernrode zu fahren und die Stiftskirche zu besuchen. An die ursprüngliche Klosterkirche in Walsrode erinnert bis heute das Stadtwappen, das aus dem Stadtsiegel des 14. Jahrhunderts hervorgegangen ist.

Kennenlernen im Heidemuseum

In diesem Jahr findet das Treffen der Partnerstädte am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, wieder statt. Die Gäste aus Gernrode können nach ihrer Ankunft in Walsrode zunächst am Gottesdienst in der Stadtkirche um 10 Uhr teilnehmen. Danach erhalten sie eine Führung durch das ehemalige Kloster und das heutige Damenstift Walsrode. Im Heidemuseum findet ab 14.30 Uhr ein Kaffeetrinken statt, das die Gelegenheit zum Gespräch mit den Gästen bietet. Das Walsroder Partnerschaftskomitee, das seit 30 Jahren besteht, freut sich über eine rege Teilnahme von Walsroder Bürgerinnen und Bürgern.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.