Lokales

/lokales/auto-schneiden-nemo-feilen_10_111667029-21-.html/ / 1

Berufsorientierung an der Oberschule Hodenhagen für die Schüler der achten Klassen

Auto schneiden, Nemo feilen

Stärken herausfinden: Darum ging es beim handwerklich-motorischen Eignungstest.red
Stärken herausfinden: Darum ging es beim handwerklich-motorischen Eignungstest.red
HODENHAGEN - 17. Februar 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

“Sturmfreie Bude”, “Auto schneiden”, “Rubina Hood”: So lauteten die Namen einiger der Stationen, die die Schüler der 8. Klassen an der Oberschule Hodenhagen im Rahmen eines handwerklich-motorischen Eignungstests durchlaufen mussten. Ziel war es, verborgene Talente und Fähigkeiten auszuloten.

Der sogenannte Hamet-Test beschränkt sich nicht auf soziale Kompetenzen der Schüler, sondern die Jugendlichen sollen vor allem auch ihre handwerklichen Fähigkeiten ausprobieren. So sind an der Station “Fisch Nemo feilen” Genauigkeit, Geschick und Geduld gefragt, um den Fisch aus einem Holzstück zu modellieren.

Die Oberschule Hodenhagen hat sich für Hamet entschieden, “weil wir eine bunt gemischte Schülerschaft haben”. So beschreibt es Christine Schauer-Henke, die für die Koordination verantwortlich ist. Damit meint sie nicht nur die Tatsache, dass sowohl der Haupt- als auch Realschulabschluss angestrebt werden. “Wir haben auch viele Inklusionsschüler, denen wir gerne gerecht werden wollen und müssen.” Wichtigstes Ziel sei es, möglichst viele Schüler in eine Ausbildung zu bringen, betont Rektor Maik Welk. Die Testergebnisse würden deshalb in sehr ausführlichen Einzelgesprächen mit den Jugendlichen und ihren Eltern besprochen. So war für jedes Gespräch mit den 60 Schülern eine Zeitstunde angesetzt.

Unterstützt wurde dieses Testverfahren durch Anleiter an den einzelnen Stationen, die von der Volkshochschule Heidekreis gestellt worden waren. Die Beobachtungsaufgaben übernahmen Schüler des ersten Ausbildungsjahres “Heilerziehungspflege” der BBS Walsrode. Im Rahmen des Theorieunterrichts erhielten die jungen Auszubildenden die Gelegenheit, Beobachtungsmethoden praktisch anzuwenden. Claudia Baden als zuständige Abteilungsleiterin der BBS sah in der Maßnahme einen Gewinn für alle. Die Auszubildenden schreiben im Anschluss eine Hausarbeit über dieses Thema.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.