Lokales

/lokales/aynur-colpan-ist-buergermeisterkandidatin_10_112033416-21-.html/ / 1

SPD Buchholz/Marklendorf spricht sich für 30-Jährige aus als erste Frau in dem Amt

Aynur Colpan ist Bürgermeisterkandidatin

Einstimmiges Votum: Aynur Colpan ist von der SPD Buchholz/Marklendorf als Bürgermeisterkandidatin nominiert worden. Foto: SPD Buchholz/Marklendorf
Einstimmiges Votum: Aynur Colpan ist von der SPD Buchholz/Marklendorf als Bürgermeisterkandidatin nominiert worden. Foto: SPD Buchholz/Marklendorf
BUCHHOLZ - 07. Juni 2021 - 17:00 UHR - VON REDAKTION

Die Bürgerinnen und Bürger aus Buchholz und Marklendorf haben bei der Kommunalwahl am 12. September zum ersten Mal die Möglichkeit, eine Bürgermeisterin zu wählen. Denn die SPD Buchholz/Marklendorf geht mit Aynur Colpan als Kandidatin für das Bürgermeisteramt in das Rennen, so der einstimmige Vorschlag der Fraktion.

“Mit Aynur Colpan haben wir eine erfahrene Kommunalpolitikerin, die unsere Liste im September anführen wird”, sagt Fraktionssprecher Frank Hildebrandt. Die 30-Jährige, die bei der Heidekreis-SPD gemeinsam mit Sebastian Zinke eine Doppelspitze bildet, stehe für einen Generationenwechsel und neue Ideen.

Aynur Colpan, die seit ihrer Kindheit in Buchholz lebt, habe sich nach ihrer Ausbildung zur Steuerfachangestellten, die sie ebenfalls in Buchholz absolvierte, ständig weitergebildet. Mittlerweile arbeitet sie für den Hamburger Senat. Außerdem will sie in diesem Jahr ihren Master im Bereich Steuerrecht abschließen.

“Ich nehme die Herausforderung gerne an, Bürgermeisterin in meiner Heimatgemeinde zu werden”, sagt sie. Aynur Colpan ist bereits seit sechs Jahren im Gemeinderat aktiv. Wer mit ihr in Kontakt treten möchte, hat dazu per E-Mail an a.colpan@gmx.de oder per WhatsApp (0172-8302052) die Möglichkeit.

Der amtierende Bürgermeister Thomas Kliemann steht nach SPD-Angaben aus privaten Gründen nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. “Natürlich werde ich bis zum letzten Tag mein Amt weiter engagiert ausüben und eine ordentliche Übergabe ermöglichen”, sagt er.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.