Lokales

/lokales/bastian-bambola-regiert-das-schtzenvolk-in-ostenholz_10_111730214-21-.html/ / 1

Schützen in Walsroder Ortschaft ermitteln Majestäten und Vereinsmeister

Bastian Bambola regiert das Schützenvolk in Ostenholz

Nach der Proklamation: Die neuen Majestäten in Ostenholz. red
Nach der Proklamation: Die neuen Majestäten in Ostenholz. red
OSTENHOLZ - 16. Juni 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Neuer König der Ostenholzer Schützen ist Bastian Bambola mit seinen beiden Rittern Ulf Lohmann und Dennis Yklenstamm. Fynn Luca schoss unter den Kindern am besten und ist Kinderkönig. An seiner Seite hat er als ersten Ritter Fabio und den zweiten Ritter Michele. Die Jugend wird erneut von König Mohamed regiert, der als Ritter Emily und Geranimo im Gefolge hat.

Im sportlichen Wettkampf um die Vereinsmeisterschaft 2019 gab es folgende Ergebnisse: Vereinsmeister Luftgewehr: 1. Joachim Arjes, 2. Harlet Friede. Vereinsmeister Luftpistole: 1. Dietmar Basselmann. Vereinsmeister Luftgewehr Kinder: Michele. Vereinsmeister Luftgewehr Jugend männlich: Jerome, Jugend weiblich: Aysel. Damenbeste: Rebecca Yklenstamm. Den fragwürdigen Ruhm des Schwarzen Königs sicherte sich erneut Lanschen Pollakowski. Weiterhin konnten Robin Parsons, Kristina Korte, Harlet Friede, Frank Rapp, Denis Yklen-stamm und Joachim Arjes begehrte Pokale erringen.

Alle Siegerehrungen, Auszeichnungen und Pokale wurden in würdigem Rahmen vor großem Publikum übergeben und gefeiert. Das Schützenfest in Ostenholz hat durch Pflege eines besonderen Wirgefühls und große und hochrangige Beteiligung der Nachbarvereine stets einen hohen Stellenwert im jährlichen Schützenwesen. Für Qualität, Schwung und Begeisterung sorgt traditionell der Meißendorfer Fanfarenzug, mit dem Ostenholz eine besondere Freundschaft verbindet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.