Lokales

/lokales/bauarbeiten-auf-der-b-209-ab-27-april_10_111872449-21.html/ / 1

Fahrbahnerneuerung und Brückeninstandsetzung in Bad Fallingbostel sorgen für Vollsperrungen und Umleitungen

Bauarbeiten auf der B 209 ab 27. April

Vom 27. April bis voraussichtlich Anfang Juni sind auf der B 209 (Autobahnzubringer Bad Fallingbostel) Bauarbeiten geplant.
  • Bild 21
Vom 27. April bis voraussichtlich Anfang Juni sind auf der B 209 (Autobahnzubringer Bad Fallingbostel) Bauarbeiten geplant.
BAD FALLINGBOSTEL - 23. April 2020 - 07:00 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

Vom 27. April bis zum 7. Juni kommt es in Bad Fallingbostel in insgesamt drei Bauabschnitten zu Fahrbahnerneuerungen und Brückeninstandsetzungen. Die Folge: Einige Straßen müssen voll gesperrt werden und es kommt zu Umleitungen.

Am Montag, 27. April, fällt der Startschuss für Bauarbeiten in mehreren Abschnitten auf der Bundesstraße 209 im Bereich Bad Fallingbostel. Im Mittelpunkt stehen Fahrbahnerneuerungen und Brücken-Reparaturen. Die Baukosten gibt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, mit rund 750.000 Euro an. Zeitweise werden Streckenabschnitte gesperrt und Umleitungen eingerichtet. Die Maßnahmen betreffen vor allem die Zufahrt zur A 7-Anschlussstelle (AS).

Drei Bauabschnitte sind geplant

Der Baustellenbereich beginnt am südwestlichen Bad Fallingbosteler Ortsrand an der Kreuzung Düshorner Straße/Louis-Pasteur-Straße (Abzweigung zum Autobahnzubringer) und endet an der Kreuzung B 209/Von-Siemens-Straße (Autobahnzufahrt). Drei aufeinanderfolgende Bauabschnitte sind geplant, die Gesamtmaßnahme soll Anfang Juni abgeschlossen sein.

Erster Bauabschnitt: Ab 27. April

Am 27. April, etwa gegen 7 Uhr, beginnen unter Vollsperrung die Asphalt- beziehungsweise Brückeninstandsetzungsarbeiten im ersten Bauabschnitt (Kreuzungsbereich Düshorner Straße/Louis-Pasteur-Straße bis Ein-/Ausfahrt Betriebsgelände der Firma Mondelez).

Die Umleitung: ab der A 7-Anschlussstelle Bad Fallingbostel (Deiler Weg) über Von-Siemens-Straße, Hartemer Weg, Konrad-Zuse-Straße, Queens Avenue, Vogteistraße, Kirchplatz/Walsroder Straße, Düshorner Straße. In der anderen Richtung ist die Vogteistraße (zwischen beiden Kreiseln) gesperrt. Die Umleitung erfolgt hier über Scharnhorststraße, Heinrichsstraße, Sieben-Steinhäuser-Weg, Am Weinberg, Dr.-Zippel-Straße, Goethering, Vogteistraße. Die Arbeiten in diesem Bereich werden voraussichtlich bis zum 3. Mai andauern.

Zweiter Bauabschnitt: Ab 4. Mai

Ab dem 4. Mai, etwa gegen 7 Uhr, sind die Asphaltarbeiten für den zweiten Bauabschnitt (Ein- beziehungsweise Ausfahrt Betriebsgelände der Firma Mondelez bis Von-Siemens-Straße) unter Vollsperrung vorgesehen. Die Umleitung verläuft analog zu Bauabschnitt eins. Zusätzlich wird die Anschlussstelle Bad Fallingbostel der A 7 in beiden Richtungen gesperrt. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt werden voraussichtlich bis zum 10. Mai andauern.

In dieser Zeit wird der Verkehr der A 7 in Fahrtrichtung Hannover ab der Anschlussstelle Dorfmark über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 22 nach Bad Fallingbostel geleitet. Für die Fahrtrichtung Hamburg ist die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 53 ab Walsroder Dreieck zu benutzen.

Der an der AS Bad Fallingbostel auf die A 7 in Richtung Hamburg oder Hannover auffahrende Verkehr sollte über die U 55 zur AS Dorfmark fahren.

Dritter Bauabschnitt: Ab 11. Mai

In der Zeit vom 11. Mai bis 7. Juni sind die Sanierungsarbeiten für die Brücke über die Bundesautobahn 7 eingeplant. Die Arbeiten dafür werden unter halbseitiger Fahrbahnsperrung durchgeführt.

Die direkten Anlieger der Bundesstraße 209 werden im Vorfeld zusätzlich durch Anliegermitteilungen über die Baumaßnahme informiert. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich, so die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.