Lokales

/lokales/bei-der-landjugend-rethem-steigt-die-spannung_10_111707631-21-.html/ / 1

72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend vom 23. bis 26. Mai / Gesamte Dorfgemeinschaft ist bei der Unterstützung gefragt

Bei der Landjugend Rethem steigt die Spannung

Welche Aufgabe gibt es dieses Mal? Bereits 2011 und 2015 haben die jungen Leute bewiesen, dass sie kreativ sind und anpacken können.red
Welche Aufgabe gibt es dieses Mal? Bereits 2011 und 2015 haben die jungen Leute bewiesen, dass sie kreativ sind und anpacken können.red
RETHEM - 08. Mai 2019 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Bis zum 23. Mai steigt die Spannung: Welche Aufgabe wird die Landjugend “Rethem und Umgebung” für die 72-Stunden-Aktion gestellt bekommen? An jenem Donnerstag um 18 Uhr wird sich ein bis dato geheimer Agent zu erkennen geben und vor dem Rethemer Rathaus die gemeinnützige Aufgabe verkünden, die die Landjugendgruppe in 72 Stunden bewältigen soll. Klar ist, dass sie durch die Aktion einen bleibenden Wert für die Region schaffen wird. Vielleicht wird die Landjugend einen Spielplatz renovieren? Oder einen Grillplatz anlegen?

Bereits 2011 und 2015 hat die Landjugend Rethem an der 72-Stunden-Aktion teilgenommen, zuletzt im Jahr 2015 lautete die Aufgabe “Steigert die Attraktivität und Aufenthaltsqualität rund um den Minigolfplatz im Londypark.” Es wurden ein Barfußpfad angelegt und Kinderspielgeräte sowie Holztische und Bänke gebaut. Außerdem wurde der Biergarten neu gepflastert, erweitert und eine Rollstuhlauffahrt zu den Toiletten geschaffen.

Um die Aufgabe in diesem Jahr zu bewältigen, braucht die Landjugend Rethem daher nicht nur wieder eine große Portion Einfallsreichtum, Spontaneität, Organisationstalent und handwerkliches Know-how - sie braucht auch die Unterstützung der Dorfgemeinschaften. Ohne die helfenden Hände und die vielen Sponsoren, die mit Sach- und Geldspenden die Landjugend bereits 2015 unterstützten, wäre die Aufgabe nicht lösbar gewesen. Auch für die Aktion Ende Mai erhofft sich die Landjugend wieder offene Ohren und für ihr Anliegen tatkräftige Unterstützung vieler Freiwilliger, die zum Gelingen der Aufgabe beitragen wollen. Wichtig ist, dass die Aufgabe gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft gelöst wird.

Das Abschlussfest mit Übergabe und Präsentation der Aufgabe findet am Sonntag, 26. Mai, ab 18 Uhr statt. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Treffpunkt ist der Ort des Geschehens, der erst am 23. Mai bekannt gegeben wird.

Die Landjugend Rethem hat derzeit 69 Mitglieder im Alter von 14 bis 30 Jahren aus der Samtgemeinde Rethem und aus einigen Walsroder Ortschaften. Sie sehen ihre Verantwortung für den ländlichen Raum und möchten ihre Gestaltungsspielräume nutzen und sich aktiv einbringen, daher nehmen sie auch an der 72-Stunden-Aktion teil, die zudem großen Spaß verspricht.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.