Lokales

Bad Fallingbosteler SPD vor der Kommunalwahl

Bereit für Entscheidungen, „die weh tun“

„Es geht um Sachpolitik – um nichts anderes“: Die beiden Spitzenkandidaten der SPD für den Bad Fallingbosteler Stadtrat, Wolfgang Börner (li.) und Steffen Ahrens.
„Es geht um Sachpolitik – um nichts anderes“: Die beiden Spitzenkandidaten der SPD für den Bad Fallingbosteler Stadtrat, Wolfgang Börner (li.) und Steffen Ahrens.
16. August 2011 - 00:00 UHR

„Es geht um Sachpolitik – um nichts anderes“, begründet der Spitzenkandidat der Bad Fallingbosteler SPD, Wolfgang Börner, seine Entscheidung, erneut für einen Sitz im Rat der Kreisstadt zu kandidieren. Wie schon zuvor die CDU machen auch die Sozialdemokraten klar, mit partei-ideologischen Gedanken komme man nicht weiter. „Die Probleme sind viel zu groß.“

Sie haben erst 23% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.