Lokales

/lokales/bereits-beim-ersten-versuch-zur-koenigswuerde_10_111559577-21-.html/ / 1

Marvin Gassen regiert das Schützenvolk in Ahlden / Vorbereitungen für “200 Jahre Schützenfest in Ahlden” beginnen

Bereits beim ersten Versuch zur Königswürde

König und Hofstaat: In Ahlden wurde Schützenfest gefeiert.red (2)
  • Bild 21
König und Hofstaat: In Ahlden wurde Schützenfest gefeiert.red (2)
AHLDEN - 14. Juli 2018 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Wetter, Stimmung und Ergebnisse gut - so kann man das Schützenfest-Wochenende in Ahlden zusammenfassen. Der Schützenverein hatte sich bestens auf den jährlichen Höhepunkt des Vereinslebens vorbereitet. Als neuer Schützenkönig regiert nun für ein Jahr Marvin Gassen sein Schützenvolk.

Nach dem Schützenfest 2017 war es zu einer wahren Eintrittswelle gekommen - gleich 15 neue Mitglieder hatten sich entschieden, dem Verein beizutreten und auch aktiv am Schießsport teilzunehmen. Dieser Aufschwung für den Verein spiegelt sich seitdem im Alltag und erst recht natürlich auch beim Schützenfest wieder. Und so war es kein Wunder, dass mit Marvin Gassen eines der neuen Mitglieder neuer Schützenkönig wurde. Auch seine Frau Jennifer als seine Königin ist erst im Jahr 2017 in die Vereinsarbeit eingestiegen.

Der Sonnabend begann traditionell mit dem Kinderschützenfest. So waren die Königswürden für die Minis (unter zwölf Jahre) und die Kinder (12- bis 15-Jährige) die ersten, die am Nachmittag ausgeschossen und proklamiert wurden. Die Kinderscheibe wurde in Begleitung von Käpt’n Schwarzbart am Giebel der neuen Kinderkönigin Celia Bredouw angenagelt. Bei den Minis gewann Mia-Marie Masut und bekam dafür eine Zimmerscheibe. Vor dem Umzug durch Ahlden hatte Käpt’n Schwarzbart die Ahldener Kids mit einer Schatzsuche auf dem Festplatz gut unterhalten.

Am Abend wurde klar, wer bei den anderen Schießwettbewerben die Nase vorn hatte: König wurde Marvin Gassen vor den Rittern Renee Blau, Kajus Luhmann und Annika Masut. Die Dorfscheibe mit dem besonderen Motiv zum 40-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr erschoss sich Jan Behrens, und Juniorenkönig wurde Florian Mrozik. Die Krusekette gewann Annika Masut. Die an die Proklamation anschließende Zeltfete mit DJane Tilly wurde zu einer langen Nacht.

Am Sonntag stand das traditionelle Festessen mit Ehrungen und Auszeichnungen an. Für 60 Jahre im Verein wurden Wilhelm Graubohm, Klaus Lock und Werner Rotermund geehrt, seit 50 Jahren sind Helmut Ebbers, Wilhelm Schaardt, Karl Schewe und Reinhard Stelter dabei, seit 40 Jahren Ralf Thies und seit 25 Jahren Thomas Kreuzkamp und Helmut Schipporeit. Bei den Schießwettbewerben gab es folgende Gewinner: Vereinspokal Annika Masut, Damenpokal Dorit Bünger-Luhmann, Blaujacken-Pokal Thomas Kreuzkamp, Kaiserpokal Dieter Worch sowie bei den Medaillen Raffael Ahlden, Annika Masut, Thomas Kreuzkamp, Ralf Thies, Kajus Luhmann und Jennifer Gassen.

Nach dem Essen ging es mit dem Hodenhagener Spielmannszug und Gästen aus den Nachbarvereinen auf den Weg, um die Königsscheibe und die Dorfscheibe anzunageln. Nach diesem Umzug klang das Schützenfest bei Kaffee, Kuchen und Musik aus.

Nun geht es daran, sich auf die Feierlichkeiten zum Thema “200 Jahre Schützenfest in Ahlden” im Jahr 2019 vorzubereiten. Die guten Erfahrungen aus diesem Jahr werden die Vereinsmitglieder dabei sicherlich motivieren.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.