Lokales

/lokales/berufliches-gymnasium-hat-noch-plaetze-frei_10_111847122-21.html/ / 1

Ein etwas anderer Weg zum Abitur: Anmeldeschluss an den Berufsbildenden Schulen in Walsrode ist am 20. Februar

Berufliches Gymnasium hat noch Plätze frei

Theorie und Praxis werden verknüpft: Neben den beruflichen Schwerpunktfächern stehen auch die allgemeinbildenden Fächer auf dem Stundenplan. Foto: Roland Ehlers
Theorie und Praxis werden verknüpft: Neben den beruflichen Schwerpunktfächern stehen auch die allgemeinbildenden Fächer auf dem Stundenplan. Foto: Roland Ehlers
WALSRODE - 18. Februar 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Für viele Schülerinnen und Schüler endet im Sommer die Schulzeit an der Oberschule. Die Frage nach der Berufswahl ist bei vielen aber noch mit einem großen Fragezeichen versehen. Für Schülerinnen und Schüler, deren Interesse im Bereich Informationstechnik, Wirtschaft oder Sozialpädagogik liegt und einen erweiterten Sekundar-Abschluss I erworben haben, ermöglichen die Berufsbildenden Schulen Walsrode das Abitur an einem beruflichen Gymnasium. Dieses Abitur berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen, unabhängig vom gewählten Schwerpunkt.

Neben den beruflichen Schwerpunktfächern gehören die allgemeinbildenden Fächer ebenfalls zur Stundentafel. Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Globalisierung sind zentrale Themen, die sich in einer starken Verknüpfung von Projekten zwischen Theorie und Praxis widerspiegeln. Alle Klassen des beruflichen Gymnasiums sind i-Pad-Klassen.

Der Bildungsgang hat eine Dauer von drei Jahren und gliedert sich in eine einjährige Einführungsphase (Klasse 11) und eine zweijährige Qualifikationsphase (Klasse 12 und 13). Der Unterricht in der Qualifikationsphase findet in den Kernfächern im schwerpunktübergreifenden Kurssystem statt, die beruflichen Fächer werden im Klassenverband unterrichtet.

In Jahrgang 12 aller Schwerpunkte wird eine Teilnahme am “Management Information Game” angeboten, bei den Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Rollenspiels einen vertiefenden Einblick in die wirtschaftlichen und personellen Abläufe eines globalen Unternehmens erhalten. Das etwas andere Sportangebot mit Klettern und Orientierungslauf, Alpin-Ski oder der Erwerb eines Segelscheins soll den Horizont der Schülerinnen und Schüler nachhaltig erweitern.

“Gezielte Unterstützung bei der Berufs- und Studienwahl gibt es ab dem Jahrgang 11”, erklärt Abteilungsleiterin Kristine Friedhoff und verweist auf die Unterstützung der Agentur für Arbeit für die Berufs- und/oder Studienwahl für die künftigen Abiturienten. Aufnahmevoraussetzung für das berufliche Gymnasium ist der erweiterte Sekundar-I-Abschluss, sodass auch Schülerinnen und Schüler des allgemeinbildenden Gymnasiums zu den Berufsbildenden Schulen wechseln können.

Die Berufsbildenden Schulen Walsrode weisen darauf hin, dass der Anmeldeschluss für das Berufliche Gymnasium wie auch alle weiteren Vollzeitschulformen für das Schuljahr 2020/2021 am 20. Februar endet. Das Bewerbungs- und Anmeldeverfahren erfolgt ausschließlich über die Internetseite der BBS Walsrode. Mit dem Ausdruck der vorläufigen Eingangsbestätigung erhalten die Bewerber eine Übersicht der fehlenden Unterlagen, die auf dem Postweg bei der BBS Walsrode eingereicht werden müssen.

Auch Betriebe können das System nutzen, um ihre Auszubildenden an der BBS Walsrode anzumelden oder um ihre Betriebsdaten für einen reibungslosen Kommunikationsaustausch zu hinterlegen. Fragen werden unter (05161) 6060 beantwortet, Interessierte können auch die Internetseite www.BBS-Walsrode.de besuchen.

Hinweis: Für alle neuen Auszubildenden, die ab August ihre Ausbildung beginnen, erfolgt die Anmeldung durch die Ausbildungsbetriebe. Eine Anmeldung für die berufsbegleitenden Fachschulen Sozialpädagogik und Betriebswirtschaft ist jederzeit möglich.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.