Lokales

/lokales/betrgerische-mahnschreiben_10_112153602-21-.html/ / 1

Betrügerische Mahnschreiben

Symbolbild: pixabay
Symbolbild: pixabay
WALSRODE - 12. April 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

In den vergangenen Tagen erhielten viele Bürger und Bürgerinnen des Heidekreises Post mit Mahnschreiben für angebliche Abonnements ins Haus oder fingierte WhatsApp-Nachrichten von angeblichen nahen Angehörigen mit Geldforderungen auf ihr Handy. Die Polizei warnt eindringlich davor, nur aufgrund eines Chatverlaufs bei WhatsApp Überweisungen vorzunehmen. Man sollte hellhörig werden, wenn die Nummer unbekannt ist, allerspätestens jedoch, wenn es darum geht, Geld zu überweisen. Auch bei Postsendungen mit Mahnschreiben sollte keine unüberlegte Überweisung getätigt werden, sondern erst eine genaue Prüfung der Zahlungsaufforderung erfolgen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: