Lokales

/lokales/blumensamen-fuer-ein-buntes-europa_10_111716186-21-.html/ / 1

Europa-Wahl: DGB macht mit Aktion auf Forderungen aufmerksam

Blumensamen für ein buntes Europa

Gärtnerische und “politische” Aussaat: Die DGB-Aktiven beim Verteilen der Blumensamen. red
Gärtnerische und “politische” Aussaat: Die DGB-Aktiven beim Verteilen der Blumensamen. red
WALSRODE - 24. Mai 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

Die Europa-Wahl am 26. Mai war Anlass für eine DGB-Aktion: “Sommerblumensamen schütten wir in Gärten, wenn man uns einlädt”, erläuterte Gewerkschaftssprecher Heinz-Dieter “Charly” Braun. “Wir werben damit für ein buntes, soziales, ökologisches, humanes und antifaschistisches Europa”, kommentierte IG-Metall-Mitglied Rüdiger Thölke. Neoliberale und Rechte verletzten nach DGB-Erfahrungen mit dem Abbau des Sozial- und Gesundheitswesens, der Ausweitung prekärer Jobs und Reallohnkürzungen soziale Grundrechte. “Blau-braune Parteien verschärfen das Problem noch”, heißt es in der Erklärung der Gewerkschaftsaktivisten, mit der sie sich gegen Lohnunterbietungswettbewerb und menschenverachtende Arbeits- und Lebensbedingungen aussprachen. “Auch alles Militärische gehört eingeschränkt, stattdessen brauchen wir gesunde Umwelt- und Verbraucherstandards. Every day for future!”

Auch bei einer DGB-Blumensamen-Aktion auf dem Soltauer Wochenmarkt ging es um die politische “Aussaat”, nämlich um die gewerkschaftlichen Forderungen an die Politik, so Renate Gerstel (Verdi), im DGB-Kreisvorstand engagiert. “Wir wollen ein Europa, das Fluchtursachen bekämpft, kein Europa, das Flüchtlinge bekämpft. Der DGB steht für ein EU-weites solidarisches System zur Aufnahme und Integration von Geflüchteten”, ergänzte Rüdiger Nagler für die IG BAU im DGB-Kreisvorstand.

Die Bandbreite der Forderungen reicht von einer einheitlichen europäischen Körperschaftssteuer über gemeinsame Mindestsätze für Vermögens-, Schenkungs- und Erbschaftssteuern bis hin zu staatlichen Ausgaben für Infrastruktur, Bildung und Wohnungsbau ohne Schuldenbremse, transparenten Handelsabkommen mit strikten Regeln für faire Arbeit und Bezahlung, Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und Klimaschutz.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.