Lokales

Ortstermin in Bad Fallingbostel: „Auch optisch attraktiver“

Böhmewehr-Umbau: 880 Findlinge und eine Kanu-Bremse

Ortstermin: Vertreter von Stadt, Dachverband Aller-Böhme, Baufirma, Planungsbüro und NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) sehen sich das umgestaltete Böhmewehr in Bad Fallingbostel an. Die Metallbügel dienen als Sperre für Boote, am Steg müssen Kanuten und Co. ihre Wasserfahrzeuge aus dem Wasser nehmen und weiter unten wieder einsetzen.
Ortstermin: Vertreter von Stadt, Dachverband Aller-Böhme, Baufirma, Planungsbüro und NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) sehen sich das umgestaltete Böhmewehr in Bad Fallingbostel an. Die Metallbügel dienen als Sperre für Boote, am Steg müssen Kanuten und Co. ihre Wasserfahrzeuge aus dem Wasser nehmen und weiter unten wieder einsetzen.
20. Dezember 2012 - 00:00 UHR

„Etwas Aufregung“ sei verständlich, zeigt sich Bad Fallingbostels Bürgermeister Rainer Schmuck tolerant. Auf Anhieb ist es für Bürger eben nicht nachvollziehbar, warum mit Steuergeldern Fischen der Aufstieg Richtung Laichgewässer ermöglicht

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 22% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung