Lokales

/lokales/brand-sorgt-fuer-leichten-ascheregen_10_111869458-21-.html/ / 1

Einsatz am Ostermontag in Walsrode

Brand sorgt für leichten Ascheregen

Ein brennendes Gartenhäuschen sorgte am Ostermontag für verrauchte Straßenzüge.Fotos: Feuerwehr/Führer
  • Bild 21
Ein brennendes Gartenhäuschen sorgte am Ostermontag für verrauchte Straßenzüge.Fotos: Feuerwehr/Führer
WALSRODE - 14. April 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Unruhig endete der Ostermontag für die Walsroder Feuerwehrleute. Gegen 18.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, da an der Apfelallee ein Holzhäuschen und Teile einer Hecke brennen sollten. Bereits bei der Anfahrt erkannten die Feuerwehrmänner und -frauen eine starke Rauchentwicklung, der Qualm zog die ganze Horststraße hinab, es gab sogar leichten Ascheregen beim Feuerwehrhaus. Unter Atemschutz wurden die Flammen mit zwei Strahlrohren bekämpft, aus dem Gartenhaus wurde eine Gasflasche geborgen.

Mit vor Ort waren die Stadtbrandmeister Volker Langrehr, Ralf Köhler und Michael Schlüter, genau wie die Polizei. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Bereits am Nachmittag, gegen 16.15 Uhr, rückte die Ortsfeuerwehr Dorfmark ebenfalls zu einer brennenden Hecke aus.

Siegfried Wiechers brachte seine Feuerwehrkollegen dann zwischenzeitlich mit seinem ganz speziellen Outfit zum Lachen. Als er zum Einsatz gerufen wurde, brutzelte er am Grill gerade Essen für seine Familie. Mit Grillschürze stand er dann wenig später im Gerätehaus - ein Beispiel für das große Engagement der Freiwilligen, die alles stehen und liegen lassen, wenn es irgendwo brennt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.