Lokales

/lokales/bund-kein-neuer-kompostplatz_10_111965179-21-.html/ / 1

An Ebbinger Straße soll Hecke aus Strauchschnitt angelegt werden

BUND: “Kein neuer Kompostplatz”

Die Mitstreiter des BUND Walsrode haben knapp 500 Blumenzwiebeln auf der Wiese gepflanzt. Nun liegt dort auch Strauchschnitt, der aber verbaut werden soll. Foto: BUND Walsrode
Die Mitstreiter des BUND Walsrode haben knapp 500 Blumenzwiebeln auf der Wiese gepflanzt. Nun liegt dort auch Strauchschnitt, der aber verbaut werden soll. Foto: BUND Walsrode
WALSRODE - 13. Dezember 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Die Walsroder Ortsgruppe des BUND weist darauf hin, dass auf der Streuobstwiese stadtauswärts an der Ebbinger Straße eine Benjeshecke aus Strauchschnitt angelegt werden soll. Dafür wurde jetzt Material angeliefert, das verbaut wird. “Bereits häufiger haben wir beobachtet, dass Anlieger die Wiese zur Entsorgung ihrer Gartenabfälle nutzen”, so Katharina Lohrie der BUND-Ortsgruppe. Jetzt lädt das abgeladene Material womöglich erst recht dazu ein.

“Wir haben schon viel Zeit und Geld investiert, um auf dieser Fläche eine artenreiche Streuobstwiese zu entwickeln. Viele Schulklassen und Spaziergänger erfreuen sich an der blühenden Vielfalt vom Frühjahr bis zum Herbst”, so Lohrie. Sie appelliert an Anwohner und Hundebesitzer weder Kompost, Schnittgut noch Kot von Hunden auf der Wiese zu hinterlassen.

Die Mitstreiter des BUND warten übrigens gespannt auf das kommende Jahr: Ende November haben sie 500 Blumenzwiebeln auf der Wiese gepflanzt und hoffen nun auf ein reiches Blütenangebot für Wildbiene und Co. schon im zeitigen Frühjahr.

Mehr Informationen zur Streuobstwiese gibt es im Internet: www.bund-heidekreis.de/ortsgruppe-walsrode/bund-streuobstwiese. Wer Lust hat mitzuhelfen, ist dazu eingeladen: Kontakt über bund-heidekreis@bund.net.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.