Lokales

/lokales/corona-patient-im-hkk-muss-beatmet-werden_10_111863151-21-.html/ / 1

Corona: Patient im HKK muss beatmet werden

Foto: pixabay
Foto: pixabay
WALSRODE - 27. März 2020 - 15:43 UHR - VON REDAKTION

Die Zahl der insgesamt an Covid-19 erkrankten Personen im Heidekreis ist auf 21 gestiegen. Das vermeldet der Landkreis Heidekreis. Es sind seit Donnerstag, 26. März, sechs laborbestätigte Fälle dazu gekommen. Vier Fälle sind in Bispingen, einer in Bomlitz und einer in Schwarmstedt aufgetreten. Die Infizierten und die engen Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne. Bei dem gestern mitgeteilten Fall aus Bomlitz handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus der Schweiz, der allerdings seinen Wohnsitz in Soltau hat. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

Unterdessen hat sich der Gesundheitszustand des 69-jährigen Covid-19-Patienten, der in stationärer Behandlung ist, verschlechtert. Der Mann aus Soltau liegt mittlerweile beatmet auf der Intensivstation im Walsroder Heidekreis-Klinikum (HKK). Laut Stufenplan des HKK ist vorgesehen, dass Covid-19-Patienten primär am Standort Walsrode aufgenommen werden. Zum einen ist in Walsrode das Corona-Testzentrum (CTZ) mit der Fachexpertise von Professor Dr. Frank Schmitz beheimatet, zum anderen ist das HKK Soltau das “Notfallkrankenhaus” mit der Unfallchirurgie und der Kardiologie. Die HKK-Verantwortlichen möchten - so lange es geht - deshalb diesen Standort frei von Covid-19-Patienten halten.

Das Corona-Testzentrum am Walsroder Klinikum ist bis zu acht Stunden von montags bis freitags geöffnet. In dieser Zeit können bis zu drei Ärzte gleichzeitig testen, das heißt, es können bis zu 100 Personen täglich getestet werden. Momentan kommen täglich maximal 25 Anforderungen auf Testung im CTZ an.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.