Lokales

/lokales/da-kam-der-muellberg-zutage_10_111778652-21-.html/ / 1

Gewässeraufseher sammelt mit Helfern Unrat aus der Allermarsch

Da kam der Müllberg zutage

Die freiwilligen Müllsucher entdeckten eine stattliche Menge Kabelisolierungen, aus denen das Kupfer herausgeschnitten worden war. Foto: Schliekelmann
Die freiwilligen Müllsucher entdeckten eine stattliche Menge Kabelisolierungen, aus denen das Kupfer herausgeschnitten worden war. Foto: Schliekelmann
AHLDEN - 29. September 2019 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Dieses Mal war es schon ein relativ großer Müllfund in der Allermarsch - seit Jahren werden in diesem naturnahen Gebiet immer wieder unterschiedlichste Abfälle entsorgt, so Matthias Steinhaus, Naturschützer und Gewässeraufseher des Sportangelvereins Ahlden. Er entdeckte eine stattliche Menge Kabelisolierungen, aus denen das Kupfer he-rausgeschnitten worden war. Vermutlich wurden diese von der Eilter Brücke aus in die Aller hinabgeworfen und kamen eventuell sogar nur durch den zur Zeit sehr niedrigen Wasserpegel der Aller zutage, so Steinhaus.

Matthias Steinhaus trommelte zusammen mit SAV-Gewässerwart, Lars Hohls, einige Helfer zusammen, um gemeinsam den Müll zu entsorgen. Bürgermeister Kai Schliekelmann war ebenfalls vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen, und packte zusammen mit Tino Bullmann vom Biohof Eilte mit an. Die Herkunft der Isolierungen und die Verursacher konnten aufgrund der Verweildauer in der Aller, wie schon in vorangegangenen Fällen. nicht ermittelt werden.

Traurige Bilanz: ein Anhänger voll Müll, der über die Gemeinde Flecken Ahlden entsorgt wurde und den Bauch voller Ärger, stets mit der einen großen Frage: Wer tut so etwas eigentlich? Das so viel bewegte Thema Umweltschutz scheint noch lange nicht in allen Köpfen angekommen zu sein.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.