Lokales

/lokales/das-ist-eine-grosse-ehre-fuer-mich_10_111729117-21-.html/ / 1

Kerstin Picker-Münch wird neue Werksdirektorin im Lebensmittelwerk von Mondelez International in Bad Fallingbostel

“Das ist eine große Ehre für mich”

Artikelbild
BAD FALLINGBOSTEL - 14. Juni 2019 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

An der Spitze des Lebensmittelwerks von Mondelez International in Bad Fallingbostel gibt es einen Wechsel. Ab Juli ist Kerstin Picker-Münch (49) als Werksdirektorin verantwortlich. Der bisherige Werksleiter Jens Riebesell (48) wechselt innerhalb des Unternehmens nach Lörrach und übernimmt in der Rolle als Director Manufacturing Chocolate DACH (Deutschland-Österreich-Schweiz) die Verantwortung für die Schokoladenwerke von Mondelez International in Lörrach, Bludenz und Bern. Er hat dreieinhalb Jahre die Verantwortung an der Spitze des Werks in der Kreisstadt getragen.

Kerstin Picker-Münch wechselte im Oktober 2015 vom Lebensmittelunternehmen Kühne zu Mondelez International. Angefangen als Qualitätsmanagerin übernahm sie schnell größere Verantwortung in den Bereichen Innovation, Projektmanagement und Herstellung sowie die stellvertretende Werksleitung. Im Oktober 2018 wurde sie zur Manufacturing Managerin (Produktionsleiterin) ernannt. Sie hat eine führende Rolle bei der Weiterentwicklung sowie bei der Einführung neuer Technologien im Werk gespielt.

“Ich freue mich auf meine neue Rolle und auf die weitere Zusammenarbeit mit einem engagierteren Team im Werk, das jeden Tag sein Bestes für das Unternehmen gibt. Das weltweit größte Lebensmittelwerk für Milchprodukte und Feinkost von Mondelez International leiten zu dürfen, ist eine große Ehre für mich”, erklärt Picker-Münch. “An die gute Arbeit meines Vorgängers möchte ich nun anknüpfen”, berichtet sie weiter.

In Bad Fallingbostel befindet sich das weltweit größte Lebensmittelwerk für Milchprodukte und Feinkost von Mondelez International. Seit 1957 ist dort die Produktion weltbekannter Marken wie Philadelphia und Miracel Whip untergebracht. Das Lebensmittelwerk ist mit rund 600 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Heidekreis.

Insgesamt werden im Werk mehr als 250 Artikel für den gesamten europäischen Markt, aber auch für den Mittleren Osten und Afrika produziert. Rund 40 Prozent der Produktion sind für den deutschen Markt bestimmt.

Mondelez International Inc. zählt Kunden von Snackprodukten in mehr als 150 Ländern. 2018 verzeichnete das Unternehmen einen Netto-Umsatz von rund 26 Milliarden US-Dollar mit Marken wie Milka, Oreo, TUC und Toblerone.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.