Lokales

Wenn der Tod durch Krankheit näher rückt, ist guter Rat nicht teuer. Ehrenamtliche kümmern sich als Sterbebegleiter um jene Menschen, deren Lebenszeit bald endet. Seit zehn Jahren sind sie nun unter dem Dach des Ambulanten Hospizdienstes im Kirchenkreis Walsrode organisiert - und immer häufiger wird dessen Hilfe in Anspruch genommen.

Das Ziel ist eine gute letzte Lebenszeit

Ehrenamtlich unterwegs in Sachen Tod: Die Sterbebegleiter des Ambulanten Hospizdienstes betreuen im Jahr etwa 80 Menschen, deren Lebenserwartung durch Krankheit nur noch kurz ist (großes Bild). Koordiniert wird die Arbeit von Angela Schwarz, Almuth Eckardt (Leiterin) und Ute Grünhagen (Stellvertreterin, unten von links). red
Ehrenamtlich unterwegs in Sachen Tod: Die Sterbebegleiter des Ambulanten Hospizdienstes betreuen im Jahr etwa 80 Menschen, deren Lebenserwartung durch Krankheit nur noch kurz ist (großes Bild). Koordiniert wird die Arbeit von Angela Schwarz, Almuth Eckardt (Leiterin) und Ute Grünhagen (Stellvertreterin, unten von links). red
WALSRODE - 25. Mai 2018 - 12:58 UHR - VON JENS REINBOLD

Der Tod ist das Ende des Seins. Zumindest des erlebten Bewusstseins. Und für denjenigen, der weiß, dass er bald sterben wird, für den ändert sich zunächst einmal das eigene Bewusstsein.Wenn der Tod absehbar ist, wird sich ja eigentlich um alles gekümmert, Pflegedienste kommen, Mediziner sorgen für das Palliative - und wer es möchte, kann auch schon

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.