Lokales

Jella Bartels berichtet von einem Neuseeland im Ausnahmezustand und neuen Aufgaben als Au-pair im Dauereinsatz

Der Alltag in Neuseeland - während der Corona-Krise

Meine beiden Gastkinder Maggie (links) und Erin und ich beim gegenseitigen Haare flechten.
Meine beiden Gastkinder Maggie (links) und Erin und ich beim gegenseitigen Haare flechten.
WALSRODE - 20. April 2020 - 13:23 UHR - VON REDAKTION

Seit dem 18. September vergangenen Jahres hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht, denn seitdem lebe und arbeite ich als Au-Pair in einer neuseeländischen Gastfamilie in der Nähe von Auckland, der “City of Sails”. Genauer gesagt rund 30 Kilometer nördlich der Großstadt in einer recht neuen und sehr familiären Wohngegend namens Millwater.

Sie haben erst 6% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.