Lokales

/lokales/der-dialog-ist-erwuenscht_10_111759376-21-.html/ / 1

Fünf Jahre Willkommenscafé in Walsrode

Der Dialog ist erwünscht

Maria im typisch blauen Umhang auf dem Weg in die Bispinger Ole Kerk, kurz vor dem Krippenspiel? Oder Mariam aus Syrien, die 2015 nach Deutschland flüchtete und Schutz sucht? Die Fotoausstellung lädt zum Austausch ein.Foto: red
Maria im typisch blauen Umhang auf dem Weg in die Bispinger Ole Kerk, kurz vor dem Krippenspiel? Oder Mariam aus Syrien, die 2015 nach Deutschland flüchtete und Schutz sucht? Die Fotoausstellung lädt zum Austausch ein.Foto: red
WALSRODE - 18. August 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Seit fünf Jahren gibt es das internationale Willkommenscafé in Walsrode. Das soll gefeiert werden am 21. August ab 15.30 Uhr im Gemeindehaus Am Kloster in Walsrode - mit einem Rückblick, mit Musik und einem internationalen Büffet.

Am 19. August 2014 waren gut 20 Interessierte einem Zeitungsartikel gefolgt und hatten sich im Diakonischen Werk getroffen. Und nach nur kurzer Vorbereitungszeit startete das Walsroder Willkommenscafé. Mit ganz wenigen Ausnahmen - zum Beispiel über Weihnachten und den Jahreswechsel - hat es seitdem Woche für Woche stattgefunden, anfangs im Diakonischen Werk, aber schon bald im Gemeindehaus, weil im Haus der Kirche der Platz nicht mehr reichte. Zur Feier des fünften Geburtstages lädt die Willkommensgruppe alle ein, die mitfeiern wollen oder neugierig sind, diejenigen, die früher dabei waren, und alle Aktiven.

Zum Abschluss der Feier wird um 17 Uhr die Fotoausstellung “Abendland - Morgenland - Beziehungen zwischen Kultur, Kunst und Religion” eröffnet. Diese Ausstellung ist ein Projekt der Kirchengemeinde Bispingen, das von Wienke Katharina Meyer geleitet und von der Hans-Lilje-Stiftung gefördert wird. Fremde Kultur und Religion trifft auf die eigene. Das macht etwas mit beiden: Die Ausstellung lädt ein zum genauen Hinsehen, zum Austausch, zum Gespräch.

Weitere Informationen und Anfragen zu Gruppenführungen gibt es bei Rosl Schäfer, r.schaefer@diakonie-walsrode.de oder (05161) 989778.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.