Lokales

Meyerhopsweg: Unterhaltungskosten zu hoch – überörtlicher Verkehr soll „offizielle“ Straßen nutzen

Der kürzeste Weg soll gesperrt werden

7200 Fahrzeuge jede Woche: Der Ausbau des Meyerhopswegs hält der hohen Belastung nicht Stand: Er muss jedes Jahr für rund 10.000 Euro repariert werden. Jetzt wird darüber beraten, die Straße für den Durchgangsverkehr zu sperren.
7200 Fahrzeuge jede Woche: Der Ausbau des Meyerhopswegs hält der hohen Belastung nicht Stand: Er muss jedes Jahr für rund 10.000 Euro repariert werden. Jetzt wird darüber beraten, die Straße für den Durchgangsverkehr zu sperren.
22. November 2010 - 00:00 UHR

Es gibt Straßen im Landkreis, die werden ganz sicher fast nie von Auswärtigen und Ortsunkundigen befahren – von Einheimischen dafür umso mehr. Der überörtliche Verbindungsweg zwischen Dorfmark, Vierde, Bad Fallingbostel und Bomlitz, der Meyerhopsweg,

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung