Lokales

EU-gefördertes Projekt der Landfrauen: Rethemer Grundschüler besuchen einen Vormittag Michviehbetrieb

Der lange Weg der Milch bis zur Ladentheke

Spannender Morgen:  Andrea Evers zeigte den Kindern die Melkstation. Jedes Kind durfte einmal am Finger spüren, wie stark die Maschine saugt (Bild).
Spannender Morgen: Andrea Evers zeigte den Kindern die Melkstation. Jedes Kind durfte einmal am Finger spüren, wie stark die Maschine saugt (Bild).
14. April 2011 - 11:00 UHR

Wie kommt die Milch vom Bauernhof eigentlich in die Ladentheke? Dieser Frage gingen 23 Grundschüler der Heinrich-Christoph-Londy-Schule Rethem gestern auf dem Bauernhof von Andrea und Diethelm Evers nach. Mit Stift und Zettel lauschten sie den Inhabern und den Landfrauen, die die jungen Besucher mit allerhand Wissen rund um Milch und -vieh versorgten.[Rethem-Moor.]

Sie haben erst 22% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.